Aktuelle Zeit: 28. Mai 2018, 07:03

Irgendwann reicht es

Irgendwann reicht es

Beitrag#1von Zottelpudel » 18. Dez 2014, 13:37

Immer, wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden - haut einem das Schicksal noch einen drauf.
Was hat unsere Familie nur verbrochen?
Mit meiner Diagnose ging das Jahr los. Dann kamen viele mittlere Katastrophen, wie es wohl in jeder Familie gibt - Knochenbrüche, kranke Kinder, Krebsbefüchtungen bei meiner großen Schwester, die sich zum Glück nur als Laktose-Unverträglichkeit herausstellten, an der Brust bei meiner Mutti, was zum Glück nur Kalk ist usw.
Und heute - meine große Schwester hatte gestern Hochzeitstag, sie waren schön essen, kommen nach Hause, da geht es meinem Schwager auf einmal schlecht. Notarzt, Reanimierung - Hirnbluten. Wir hatten noch Hoffnung... und nun ist er tot.
Es ist so unglaublich... er war im September 60 geworden, lebenslustig, wirklich liebevoller Ehemann, Vater und oberglücklicher Opa. Ich kann es einfach nicht glauben.
Warum nur - so viele A... laufen auf der Welt herum. Und so ein herzenguter Mensch, der so viel zu geben hat, der muß gehen.
Reicht es nun endlich?!
Zottelpudel
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#2von Chica » 18. Dez 2014, 15:08

Hallo Antje,

oh, wie schrecklich, das ist einfach nur grausam, mir fehlen die Worte!

Mein aufrichtiges Beileid!

Mara
Chica
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#3von Christa » 18. Dez 2014, 18:39

hallo antje
kann mich nur mara anschliessen
ich weis wie es dir geht,mein vater ist vor jahren nach schwerer krankheit mit 60 verstorben.
auch wenn es vieleicht hart klingt,dein schwager hat wenigstens nicht leiden müssen...

mein aufrichtiges beileid

christa
Christa
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#4von Dietmar » 18. Dez 2014, 19:26

Mir läufts kalt den Rücken runter, wenn ich das lese ....

Mein Beileid ...

Dietmar
Benutzeravatar
Dietmar
 
Beiträge: 3522
Registriert: 03.2013
Wohnort: kurz vor Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#5von Zottelpudel » 20. Dez 2014, 21:03

Am Dienstag ist Beerdigung...
Zottelpudel
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#6von Chica » 20. Dez 2014, 23:50

:moi

Meine Mutter wurde vor 17 Jahren auch am 23.12. beerdigt.
Eine Zeit, die es noch schlimmer macht!

LG
Mara
Chica
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#7von Zottelpudel » 22. Dez 2014, 18:45

Unklar - vorhin ruft meine Freundin an: eine ihre Freundinnen, die ich auch kenne, ist vorhin gestorben. Sie haben heute früh noch telefoniert... sie war 48 Jahre alt. Was ist nur los?
Zottelpudel
 

Re: Irgendwann reicht es

Beitrag#8von Chica » 22. Dez 2014, 22:59

Liebe Antje,

es sind nur dumme Zufälle, das es ausgerechnet Menschen trifft die Du kennst und die Dir Nahe standen!
Aber das macht es nicht weniger tragisch und traurig......

Traurige Grüße
Mara
Chica
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




cron