Aktuelle Zeit: 18. Dez 2017, 00:16

Gab's schon mal einen Thread "Nachbarn"...?

Gab's schon mal einen Thread "Nachbarn"...?

Beitrag#1von Daisy » 5. Jun 2014, 18:51

Ihr werdet es nicht glauben - mein Nachbar wollte heute tatsächlich einen Stein nach mir werfen. Und ich rede nicht von einem Kieselstein ....

Dass er ein schweres Problem hat, weiss ich schon lange. Er hat vor meinem Haus gepinkelt, ist ohne meine Erlaubnis auf mein Grundstück - letztes Jahr was das sogar so, dass er einfach die Türen offen stehen gelassen hatte, so dass Daisy hätte 'raus gehen können, hat dann meine ganzen Plätzchen vom Tisch geklaut, war mal des nächtens, als ich vergessen hatte, mein Auto abzuschliessen, in meinem Auto gesessen, hat quer über den Weg vor meinem Haus eine "Wasserablaufschneise" geschlagen... usw usf. Er hat ab und an seine Anfälle, wenn man ihm dann die Leviten liest, ist wieder ne Weile Ruhe.

Ich hatte jetzt vor meinem Zaune so kleine weisse Steine hin geschüttet - vor allem, damit ich nicht immer das wilde Gras da mähen muss - und hatte zwei größere Steine dort liegen lassen, weil ich noch nicht wusste, was ich genau mit denen machen soll. Komme ich gestern heim, sind die Steine weg. Ich wollte eigentlich gar nichts sagen, ist mir zu blöde, aber dann schaue ich runter und vor meinem Grundstück unterhalb ist alles abgesenst. Mein Grundstück geht bis zur Mitte des davor laufenden Baches und zwischen meinem Zaun und dem Bach sind es nochmal so 50 cm. Ich hatte direkt vor meinem Zaun das Gras und Unkraut weg gemacht, jedoch direkt entlang des Bachrands alles stehen lassen. Wech war's. Und dann meinte er noch, er muss exakt dann anfangen zu sägen, als ich nach Hause kam. Das war's.

Ich also an seinen Grundstückszaun hin und ihm ruhig gesagt, dass er nach wie vor weder auf noch vor meinem Grundstück irgend etwas zu suchen hätte und ich meine Steine wieder haben will. Tja, dann ging es los - ich erspare Euch Details. Nur soviel: Er selbst hat einen Haufen Müll gegenüberliegend entlang des Wegs, ist selbst ein absoluter Messi und wie gesagt, eben meschugge. Also wurde er gleich mal persönlich, sagte er könne nicht wenden, weil mein Stein da gelegen hätte (der Weg ist gute 10 m breit, nur mal so und der Stein war nahe meines Zauns und noch dazu auf Höhe meines Grundstücks) und dann fing er an zu kramen in seinem Müll: --- Isses der da - Nö - der da - Nö - der da - Ja, das ist einer von ihnen. Suche sie einfach zusammen und bringe sie mir 'rüber---

Hebt der nicht den Stein und setzt an, ihn in meine Richtung zu schmeissen.... Dann hat er aufgeschaut und gesehen, dass meine Nachbarin in ihrem Auto sitzt und das Ganze beobachtet und zuhört ... sagt der nicht: Du brauchst keine Angst haben --- Guterle, sagte ich, vor DIR habe ich ganz bestimmt kein Angst. Und dabei dachte ich so bei mir: Schmeiss, Du Sa..., schmeiss einfach. Gib mir einen guten Grund....
Tja, hat er dann nicht und meinte nur noch: naja, nicht, dass ich Deinen Zaun kaputt mache... Der Zaun war rechts von mir und ich ihm gegenüber - er hat NICHT nach rechts gezielt ....

So, jetzt ist wieder eine Weile Ruhe, vermute ich. Ich denke, irgendwann wird der so massiv ausrasten, dass er wirklich in die Klapse eingeliefert werden muss. Das passiert schon noch.
Daisy
 

Re: Gab's schon mal einen Thread "Nachbarn"...?

Beitrag#2von Zottelpudel » 5. Jun 2014, 19:29

Boah, das ist schon straff! Also wir haben ja auch "nette" Nachbarn - also Spießer hoch zehn, die uns schon Gift über dne Zaun gesprüht haben wegen unseres bösen Unkrautes.
Aber das bei Dir ist ja der Hammer!
Was tut man da...
Zottelpudel
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




cron