It is currently 5. Aug 2020, 15:47

hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#21by huetefuchs » 21. Sep 2012, 20:17

...hast Du ALLE Bilder gesehen, Petra ..**gg ?
es gab Fortsetzungen .... könnte sich überschnitten haben ...



Grüße in den Süden

Dietmar

ps..... mal sehen, was ich noch ausgraben kann .....
STOFF ist genügend !
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#22by Daisy » 21. Sep 2012, 20:45

JETZT habe ich das Gesamtpaket gesehen - die Schwarze ist doch eine mittel/ostdeutsche Schwarze, oder? Also das Gegenstück zu der süddeutschen?
Is ja auch nicht so wichtig - die Bilder hauen mich um. Ich möchte sooooo gerne nochmal mit einer Herde gehen und dieser Sinfonie von Hunden-Herde-Mensch zu sehen. Liebe Grüße. Petra
Daisy
 

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#23by huetefuchs » 21. Sep 2012, 21:23

Die schwarze JULE ist DIE , die uns am letzten Wochenende hier mal wieder besucht hat , Petra .
Ich mag sie SEHR gerne ....das ist ein SCHATZ !
Was ICH an dem Tag in 2009 gelernt habe , ist , dass Hütehunde völlig unterschiedlich arbeiten UND,
dass man vorsichtig bei der WERTUNG der Hüteleistung sein sollte .
....ich zeige hier noch , was ich meine .....


LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#24by Zottelpudel » 22. Sep 2012, 11:10

Das ist schon was! Ich hatte ja den schäfer heir auch schon mal gefragt, ob ich mal mitgehen darf (A. Walter mit zwei Pudeln, Sachsenmeister im Hüten). Hat aber noch nicht geklappt und meistens sind seine Schafe ein der Weide eingezäunt.
Zottelpudel
 

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#25by huetefuchs » 26. Sep 2012, 16:04

Wieder ein alter Beitrag aus 2009 ....
(2 Teile , die die unterschiedlichen Hüteweisen von Kelpie und AH zeigen).

--------------------------------------------------------------------------------------------------



Hallo allerseits,

es ist gar nicht so einfach , DAS, was wir am letzten Samstag in punkto HÜTEN erlebt haben, über Standbilder
verständlich zu machen ; man muss das selbst GESEHEN HABEN , dann fällts entschieden leichter.

Ich versuche mal, mit meinen laienhaften Worten DAS zu vermitteln , was uns Dagmar und Silvio gezeigt haben.

(.... ach ja .... das Wetter ..... war ziemlich launisch und nicht gerade fotofreundlich .... deshalb bitte keine Spitzenbilder erwarten !)



Image
....hier kommen die Akteure ..... vlnr ..... Kolja , Lissie, Elischka, Jule, Justine, Dina


Image
.....den "lachenden Border" (Bennie) nicht zu vergessen .....



Image
..... und hier die Hütetiere ....


Nachdem die Schafe von Justine (Dagmar muss dazu lediglich den Zaun etwas öffnen) selbständig auf das "Hütegelände" dirigiert worden sind,
fällt sofort auf, dass Dagmar "die Sache" ziemlich entspannt ABLAUFEN LASSEN KANN !
Image
Justine WEIß INSTINKTIV (!) WAS WANN ZU TUN IST !
Man kann das nur schwer in die richtigen Worte fassen ..... Justine ist DEUTLICH ANZUSEHEN (!!!) wenn sie "AUßER DIENST" ist ..... und wenn sie "DIENSTLICH UNTERWEGS" IST !

Außerdienstlich ist das ein völlig "normaler Hund" , der, ich kanns nicht anders sagen - "so nebenbei mitläuft" .... allerdings STÄNDIG IN BEREITSCHAFT ,
ETWAS "DIENSTLICHES" für Dagmar (oder Silvio) TUN ZU DÜRFEN ! ..... Justine ist kein "verspielter Hund" in unserm Sinne ....sie tobt nicht mit andern Hunden....
den Beinamen "der Professor" trägt sie völlig zu RECHT .... IHR FACHGEBIET IST DER UMGANG MIT SCHAFEN .... und DAS BEHERRSCHT SIE SOUVERÄN !


Image
....ihr entgeht NICHTS ..... sie bedrängt die Tiere nicht unnötig ..... sie schaltet sich selbst quasi AB, wenn die Schafe zu grasen anfangen .....



Image
....obwohl sie hier ziemlich nah dran ist ...... zeigt Justine NICHT (!!!!) die Tendenz zum direkten Kontakt ...die Schafe grasen ...also hält sie sich zurück .....
EIN LEISES WORT von Dagmar .... wird SOFORT in AKTION UMGESETZT ..... FASZINIEREND !!!
Also - wenn ICH ein SCHAF WÄRE (,...was manche ja durchaus für möglich halten ,...) dann würde ich FROH sein, von einem Hund wie Justine gehütet zu werden !

Kleiner Exkurs ....

Wir wissen ja mittlerweile hoffentlich alle, dass AUCH diese ...wie soll ich sagen ....ausbalanciert distanzierte Hüteweise des Kelpies natürlich auf dem
auch IHR innewohnenden Jagdverhalten beruht. Und ich habe ja schon in manchen Beiträgen darauf hingewiesen, dass die Blockade der FINALEN
Sequenzen dieses Verhaltens (also das eigentliche BeuteMACHEN) zumindest in meinen Augen maßgeblich von der Masse der sich zur Herde zusammenballenden
Tierkörper bestimmt wird. Diese Masse , mit der es der hütende Hund ja ständig zu tun hat, zieht ihn AN ..... hält ihn gleichzeitig aber auch davon AB,
nun wirklich ZUZUGREIFEN ...., zu töten .... zu verschlingen ...usw. (... Ihr erinnert Euch ...das Bild vom Magneten mit den zwei Polen).

DASS an dieser Theorie etwas DRAN IST , wird dann deutlich, wenn man ein Schaf "vereinzelt" ....so wie hier:
Image

Image
DA ..... wird dann aus dem distanzierten Professor ganz schnell ein "Metzgergeselle" getreu dem Motto:
"LOS - schneid ihm die Kehle durch - wir teilen !" .....ich musste das Schaf ne ganze Weile so halten und hab mehrfach
Justines vorwitzige Nase in den Kniekehlen gespürt.
FREIlassen durfte ich das Schaf erst , als die "Herde" wieder in der Nähe war und es sich nahtlos wieder eingliedern konnte....
als EINZELTIER IST ES "BEUTE" (AUCH (!) FÜR JUSTINE) ...als HERDENTIER NICHT - SO EINFACH IST DAS !




...schauen wir noch ein paar Bilder .....

Image
...damit wir einen Eindruck bekommen , dass das Kelpie nicht nur beim Grasen zuguckt .... hat Dagmar die kleine Herde ein wenig "bewegt" .....
Ihr seht , dass Ihr Dagmar NICHT SEHT !!! ...... Die MUSS da nicht danebenstehen ...das geht über WEITE Distanz ..... und es bedarf auch nur dann
der steuernden Eingriffe , wenn die Schafe nicht so laufen, wie Dagmar das gerne hätte..... ansonsten macht Justine das selbstständig .



Image





Image





Image
...... typisches Bild .... Justine ist der Meinung, alles ist GUT SO .... Herde grast ..... "Chefin ..., was meinst DU ??"



Image
....jetzt bringt sie sie langsam auf der rechten Weideseite wieder zurück .....





Image
...heeey Ihr Drei auf halbrechts ..... ich seeeh Euch !




Image
man hat das Gefühl, Kopf und Beine sind bei Justine eine Einheit ..... sie läuft, was sie denkt ....und wenn sie läuft, hat sie sich was dabei gedacht ....
...."Professor" halt eben ....




Image





Image




Image




..... um das sogenannte "Backing" der Kelpies zu üben , hat Silvio sein ganz spezielles Übungsgerät .....
Image
...er bewegt das Faß hin und her und simuliert so den Rücken der Schafe, wenn der Kelpie auf deren Rücken steht oder läuft.....
....hier mal ein Bild , wie das im Original aussieht:
http://www.workingkelpie.de/Australien1 ... acking.jpg




Nach Dagmars Vorführung fings an zu regnen und wir haben uns erst mal in einem Nebenraum des Stalls untergestellt .....die Schafe
waren noch draußen und grasten auf dem Hütegelände ....

WAS MACHT JUSTINE ?????? ........


na ....... sie kümmert sich völlig selbstständig und OHNE Anweisung um sie ..... es ist ihr zu langweilig , NICHTS ZU TUN ...... deshalb ....
schleicht sie sich raus ......
und bringt die Herde "vorsichtshalber" (***gggg Image ) IN DEN STALL !
Image
.... wer es nicht mit eigenen Augen gesehen hat .... hier der Beweis ......
Anschließend patroulliert sie dann vor dem Eingang ......




So weit TEIL 1 ......




LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#26by huetefuchs » 26. Sep 2012, 16:07

Teil 2 von 2009

-------------------------------


..... ich denke mal, dass zumindest Dagmar mir zustimmen wird (Image ) , dass der Profi Silvio ..... mit "seiner" Dina noch üben muss, um
die Perfektion des Teams "Dagmar/Justine" zu erreichen ...... Dina ist sehr talentiert, keine Frage ..... sie ist auch etwas jünger als "DAS" Kelpie ...
was noch fehlt ..... ist dieses "professorale" Element ...... Image

Image

Image
...... ...na - klappt doch .....










Kommen wir zu Punkt 2 ...... Silvio und Lissie bei IHRER "KÜR" ......

Image

....auf den Fotos fällt schon mal auf, dass Silvio seinen "verlängerten Arm" dabei hat ...... was man NICHT SIEHT, ist die total unterschiedliche Herangehensweise
der Füchsin an die Schafe UND .... was man natürlich auch nicht HÖRT , sind die vielen, vielen Kommandos, die Silvio geben MUSS , damit alles in geordneten Bahnen abläuft.

Der Altdeutsche ist ein VÖLLIG ANDERER HUND ALS DER KELPIE ..... das hat AUCH damit zu tun, dass Lissie GROßE STÜCKZAHLEN GEWOHNT IST (siehe die Bilder aus
der Heide vom Sommer diesen Jahres) .... das Entscheidende scheint mir aber zu sein, dass Lissie als typische Vertreterin der AH (=Altdt. Hütehunde) einen ganz anderen
Beutebezug hat , der sich in ERHEBLICH (!!!) größerem DRUCK auf die Schafe Bahn bricht !

Man könnte so sagen: Der Kelpie läuft ungebremst - er benötigt allenfalls Kurskorrekturen je nach HüteZIEL ; der Altdeutsche muss ständig erstens
AUSGEBREMST UND in seinen Laufwegen dirigiert werden. GEMEINSAM ist ihnen selbstverständlich das INTERESSE , die Hingezogenheit ZUM VIEH.

Nach meiner laienhaften Beobachtung ist es so, dass der Kelpie quasi zeitlebens (bildlich gesprochen !!!) auf das vereinzelte Schaf (als potenzielle Beute) WARTET ....
sein Hütestil ist von daher geprägt ; der Altdeutsche SUCHT AKTIV nach "Beute" ....und wenn sich auf Anhieb keine ausmachen lässt, dann findet er mit
traumwandlerischer Sicherheit Mittel und Wege, ZUM ZIEL ZU KOMMEN ..... Direktkontakt (Griff) eingeschlossen.

Das Hüten der Kleingruppe hier ist für Silvio und Lissie ein EINZIGER "DRESSURAKT" (...das sage nicht ich .... das sagt Silvio !)

Übrigens .... dieses von mir oben so genannte "aktive Suchen" .... ist meines Erachtens auch der Hauptgrund bzw. zumindest einer der Antriebe für das
unermüdliche Wandeln dieser Hunde an den Seiten GROßER HERDEN , dem typischen Einsatzgebiet der Altdeutschen.

Was Silvio uns hier zeigte , und zwar mit der gegenüber einem Kolja noch "zurückhaltenderen" Lissie , war wirklich sehenswert , von beiden (!) eine
Klasse Leistung , aber ..... für Silvio zumindest - auch ne Anstrengung, denn aus den Augen lassen - darf man Fuchs hierbei NICHT !
Außerdem ... und - denke, da sind wir uns einig, ist das natürlich eine "Zweckentfremdung" des eingewöhnten Großherdenhütehundes; aber
gerade DAS ..... sollten und WOLLTEN wir ja auch sehen !



..... so ...jetzt aber noch ein paar Bilder :

Image
..... Image ..... Silvio .... musste ständig darauf achten, Lissie ab und zu mal weiter rauszustellen , um den Schafen etwas Ruhe zu verschaffen .....
....also .... als SCHAF ...... in ner Kleingruppe ...na ja ..... hätte ich zwar dickes Fell am Hinterteil ..... aber ... das BRÄUCHTE ich auch .....**ggg


Image
...achtet mal auf den Blick ..... SIE guckt weniger aufs Vieh .... als zu Silvio ....
Lissie ..... ein nahezu perfekter Gebrauchshund an der großen Herde IST EBEN KEIN KOPPELGEBRAUCHSHUND .... sie kann es gar nicht sein.
(Ist ja auch nicht Ihre Hauptaufgabe.)
DENNOCH ...... allein aufgrund des sehr guten Gehorsams - lassen sich auch mit IHR die Schafe von A nach B bewegen .... wie gesagt ....
man muss dauernd aufpassen , dirigieren, Kommandos geben ..... es ist anstrengend ...... **gg übrigens auch für die Wollträger, die kaum mal die Nasen runter nehmen .....



Image





Image
....na ...wohin guckt sie ????




Image
.... kleiner "Trick" ....**ggg Image Silvio stellt sie einfach zum Wehren im Stand weit raus ..... bischen Ruhe reinbringen ....







Image









Image
.....fachkundiges Publikum ..... der "Professor"



Image
..... also ICH würde jetzt ..............................!




.....also DAS geht beim Kelpie "im Dienst" schon mal gar nicht ....**gggg
Image





Image
....mal eben schnell noch ne Anweisung abholen .....



Image



...... ich denke, das genügt erst mal als Eindruck ....


Image
...... Hast Du PRIMA GEMACHT, Lissie !!! Image









Image




Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#27by Zottelpudel » 26. Sep 2012, 16:17

Danke - auch wenn es eine Auffrischung ist, immer wieder interessant.

Aber genau das vergessen manche oder wissen es nicht, daß Altdeutsche anders arbeiten als Border + Co, also für verschiedene Arbeit "gemacht" sind und rennen zum Border-Hüteseminar und wundern sich dann, daß es nicht so klappt...
Zottelpudel
 

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#28by huetefuchs » 26. Sep 2012, 16:55

:moi Antje,
darf ich den Beitrag mit Jonas und dem Schaf auch ausbuddeln ? ... könnte den Jonas ja rauspixeln...

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#29by huetefuchs » 26. Sep 2012, 17:27

Hallo,
hier noch ein Beitrag vom 5.8.2010 ...
zum Thema : "Wie und wieso hüten Hunde ?"
@Antje , denke , so isses ok ...hab beim letzten Bild den Jonas rausgeschnitten ... die Haarpracht verdeckt auf den übrigen ja das Gesicht **gg











Hallo,

als meinen zehntausendsten Beitrag hier mache ichs mir einfach und kopiere eine Passage aus
dem nur registrierten Mitgliedern sichtbaren Treffenforum eine kleine Passage hier in den öffentlich sichtbaren
Bereich .....
Das mache ich NICHT , weil ich da zufällig auch zu sehen bin ; das mache ich, weil ich WILL , dass
sich auch unsere Mitleser der Thematik annehmen , denn SIE ist Grundlage von Wesen und daraus resultierendem Verhalten
unserer Hunde - egal ob sie arbeiten oder Sofas besetzen !

Wenn es sich für mich ergibt , wird dieser Thread natürlich weiter "gefüttert" , bitte also nur als STARTpunkt betrachten ...
irgendwo muss man ja mal anfangen ....


LG
Dietmar



....der folgende Beitrag bezieht sich auf das Treffen von Antje und mir mit Dagmar am 2. August 2010.

_______________________________________________________________________________________________
(Kopie)





Ganz vielen Dank an Dagmar , die sich gestern Abend noch Zeit für uns genommen hatte !!!!




Image
Lara hatte ich bei Frauchen zuhause gelassen ....deshalb taucht sie hier nicht auf ....




Für mich wieder mal ein absolutes Highlight ......
Image
....ich durfte wieder mit dem treuen "Danechen" ein bischen Schafe dirigieren ....





Image
...meine Damen ...das Ganze bitte in S (wie "Schaf")-DUR ......wir beginnen bei Takt 33 ..... Einsatz bitte ....
.....und bitte "Adagio" und NICHT "al dente" !!!




....sooo wie Justine es vormacht .... sooo soll das sein .....
Image





Image
....ich hab mittlerweile so einiges über das FASZINIERENDE Kelpieverhalten von Dagmar lernen dürfen .

Das Verhalten IST (OHNE FRAGE) ANGEBOREN - OHNE SCHAFE SIND DIESE HUNDE EINDEUTIG UNGLÜCKLICH !

Wenn ichs mal mit eigenenWorten interpretieren müsste, würde ich sagen , es handelt sich bei Hütehunden allgemein und beim Kelpie
ganz speziell NICHT (,wie ich lange geglaubt habe,) umeine "Blockierung" des Triebs zum Beutemachen(zum letztendlichen Töten der Beute also) ,
sondern vielmehr um eine genetisch fixierte UNTERORDNUNG des eigenen Willens unter den des als Rudelchef akzeptierten Zweibeiners
(in diesem Falle eben "hf") . -
Nun BIN ich aber ja nicht der eigentliche "Chef" ; es MUSS also gleichfalls eine Art "inneren Schleichweg" im Hundegehirn geben ,
der ganz viel mit Auffassungsgabe , mitZWECKORIENTIERTER Bindungsbereitschaft (Appetenzverhalten) zu tun haben muss.
Dem lieben DANE ist es eigentlich völlig egal, WER da an meiner Position steht , HAUPTSACHE ES STEHT JEMAND DORT !
Und WENN dort jemand steht , ..... man SIEHT das genau , dann "rastet" in seinem Inneren "etwas" ein ..... es legt sich quasi ein
Schalter um und er beginnt , MIR (oder dem, der vornesteht) die Schafe ZUZUTREIBEN ....immer in der stillen Hoffnung , bzw. mit dem Glanz in den
Augen , ICH MÖGE DOCH JETZT BITTE DIE GELEGENHEIT WAHRNEHMEN UND ZUSCHLAGEN , also die Beute REIßEN !
Das tue ich natürlich NICHT ...... und gerade DADURCH halte ich (oder wer auch immer) sein "Feuer ambrennen" !
Man kann diese Hunde nur verstehen, wenn man sie arbeiten sieht !



..... hier knuddele ich mit einem Schaf .... sofort kommt Dane nahe heran , weil er glaubt, ich greif mir jetzt die Beute .....
Image






Image






...wohin ich auch gehe, Dane bringt mir die Schafe ......
Image







Image








Image
...und natürlich wurde GOOD BOY DANE wieder aus dem Gehüt getragen !
Irgendwie hab ich den kleinen Kerl ja ins Herz geschlossen ....



..... wir haben dann noch Schafe gefangen ...... guckt mal , wie Justine guckt ....... BEUTEEEEEE !!!!!!!
Image
....sie respektiert , dass ICH mir erstmal die besten Stücke "rausreiße" ....bleibt auf Distanz .....



Hier versucht Jonas, eins zu "erbeuten" .......
Image



....er kann das Schaf aber nicht festhalten ..... es entkommt .... guckt mal Justine !!!

Image
...sie weiß sofort, was zu tun ist .....




....und wird vom ZUARBEITER ZUM "GREIFER" ..... AUCH ALS KELPIE !
Image




Der Unterschied vom Altdeutschen etwa zum Kelpie liegt also (meiner Ansicht nach) im GRAD DER SELBSTÄNDIGKEIT ,DIE
DIE GENETIK DEM VERHALTEN DER HUNDE ZUGESTEHT !
Als ZUarbeiter hat der Kelpie WENIGER innere Handlungsfreiheit als der Altdeutsche - IHM (demKelpie) verbietet quasi seine
innere Stimme viel früher als dem AH , selbstständig das "Heft in die Hand zu nehmen" , Griff zu zeigen etc.
In Situationen wie den OBIGEN jedoch fühlt er FREIE HAND FÜR SELBSSTÄNDIGE "JAGD" !

Hochinteressante Einblicke waren das gestern, deshalb zeig ich auch erst mal hier nur diese Bilder. (Später mehr...)



LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: hf-Archivbilder und Archivbeiträge aus dem alten Forum

Post#30by huetefuchs » 26. Sep 2012, 17:32

....nur der Komplettheit wegen :
Natürlich hat Jonas im Anschluss noch "sein" Schaf "gefangen " !!!

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests