It is currently 5. Aug 2020, 15:48

Charly

Re: Charly

Post#21by Wilde Hummel » 20. Apr 2012, 12:28

Liebe Mara,

tolle Bilder von der Schneeflocke, bin immer wieder beeindruckt von den Bildern hier im Forum, das liebe ich so an eurem Forum :1157:

Meine Freundin (ich hoffe sie meldet sich auch ganz schnell an, hat einen schwarzen Hütehund mit grauen Strähnen) der sieht Charly auf manchen Bildern sehr ähnlich... Waren beide überrascht, als wir gelesen haben ein Mix aus Bobtail und Lhasa Apso, vom Lhasa sind dann vielleicht die angedeuteten braunen Flecken??? Grins. Wäre ich nie drauf gekommen, allerdings als ich es wusste, dachte ich, dass man auf manchen Bildern den Bobtail am Kopf erkennen kann, aber nicht bei allen...

Bin mal gespannt was ihr zu Katjas Schwarzem sagen werdet... Mit ihm hätte ich mich längst erschossen :bruell: er ist der Hammer!!! Sie hat allerdings noch eine tolle Hündin, auch ein Hütehund Mix, die sie vom Tierschutz aus ganz schlechten Haltungsbedingen hat... so jetzt reichts aber, ich werde sie nerven, damit sie sich anmeldet...

Ach, apropos, habe heute beim morgendlichen wunderschönen Spaziergang mit der Wilden Hummel einen Mann mit einer Gelbbacke getroffen, der euer Forum wohl auch kannte...

Lg Esther




Esther
Wilde Hummel
 

Re: Charly

Post#22by Chica » 26. Apr 2012, 12:30

:huhuhu


Heute sind es viele Fotos, ist mir vorher gar nicht so bewußt gewesen....

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image


LG
Mara
Chica
 

Re: Charly

Post#23by huetefuchs » 26. Apr 2012, 14:28

...also fotografieren tut sich der weiße Zottel ja wirklich prima ....

schönes Porträt übrigens ....
Image
... frag die Besitzerin doch mal, ob sie ne Schere im Haus hat ***ggg :1157:

LG
Di.

p.s. der Löwenzahn blüht zur Zeit sehr schon auf den Wiesen draußen .....
da würden sich die beiden besonders gut knipsen lassen .....
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Charly

Post#24by Chica » 7. Jun 2012, 11:06

:huhuhu

Wer hat Lust Bilder vom fröhlichen Kobold zu schauen?

Charly hat sich etwas verändert, klar er ist immer noch die Frohnatur, ist aber in sich etwas ernster geworden, erwachsener....
Er ist eifrig bei den Übungen, will gefallen......
Charly ist ein lieber Kerl!

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image


LG
Mara
Chica
 

Re: Charly

Post#25by Zottelpudel » 7. Jun 2012, 21:14

Also der könnte wirklich als Schafpudel durchgehen! Auch die Wechselnase - die kommt bei den hellen oft vor.
Wenn Du mit dem zu bestimmten Pudelzüchtern kommst und sagst, das ist ein Schafpudel, lassen die mit geschmatzten Händen decken. Weiß ist nämlich IN - so mancher behauptet ja dann, er hat den Pommerschen Schafpudel auferstehen lassen! :boese2:
Zottelpudel
 

Re: Charly

Post#26by Chica » 14. Jun 2012, 12:16

Moin zusammen,

ja da hast Du vollkommen recht, Antje!

Ein paar Bilder von eben,

Was bist Du für ein Hund :1157:

Image

Charly hat wenig Interesse an den Schafen gezeigt.....nur schauen, was es ist und dann waren sie ihm egal.

Image

Image

Vorsicht! Ich komme... :breig:

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Wenn ich mir die Bilder von Charly und Teddy so ansehe,
hat Dietmar doch recht, Augenkonntakt ist sehr wichtig!

Die Briards auf der Ausstellung können doch gar nichts mehr sehen :1244: :01b3081179:

LG
Mara
Chica
 

Re: Charly

Post#27by Zottelpudel » 14. Jun 2012, 12:58

Das ist ja ein richtiger Flederwisch! Herrlich das Grinsen auf dem letztem Bild. Und das eine, wo Teddy vorn liegt und hinten das Lamm steht, ist auch super!

Tja, der Augenkontakt - ich weiß, daß Dietmar jetzt wieder aufstöhnt - 1. beim Laufen gehen die Haare ja, wenn sie nicht zu dicht sind, zur Seite. Immer wieder habe ich da im Hinterkopf, wie meine wirklich dicht zugehängte Abby im Halbdunkel in unbekanntem Gelände im vollen Galopp den Weidedraht mitbekommen hat...

2. sicher ist der wichtig, aber die Hunde haben ja noch viel mehr Körpersprache als die Augen. Das gibt doch das Gesamtbild. Viele Füchse z.B. haben so helle Augen, daß sie einen regelrecht stechenden Blick habe und "provozieren" - sollen die Kontaktlinsen tragen? Manchmal ist es vielleicht sogar gut, wenn das Fixieren durch ne Gardine abgemildert wird ?
Hochgereckte (Ringel) Ruten, steifer Gang (steile Hinterhand), klemmende Ruten (Windhunde), abstehende Haare an Rücken und Kragen - alles Rassemerkmale, die auch täuschen und falsch verstanden werden können. Und trotzdem verstehen sich die Hunde, wenn sie Kontakt zu anderen haben und lernen können.

Jeder hat eben andere Vorlieben - und nein, es ist keine Quälerei, wenn es nicht übertrieben wird - wie alles.
Die Briards haben im normalen Leben die Haare meistens hochgebunden und sie sind auch bei der Ausstellung nirgendwo dagegen gerannt...

Guck, die Siegerin im normalen Leben

Image

Und immer wieder gebe ich zu bedenken - da, wo die Zotteltiere entstanden sind, ging es doch nicht nach Schönheit sondern irgendwie nach Zweckmäßigkeit. Die Schäfer und Hirten hätten doch keine Hunde beschäftigt, die nix sehen.
Schlimm ist das Extreme, wie z.B. bei den Beardies oder manchmal eben auch bei den Bries. Es muß auf Normalmaß gehalten werden - aber eben auch alle anderen Rassemerkmale. Das extreme macht die Rassen kaputt, alle!
Zottelpudel
 

Re: Charly

Post#28by Chica » 21. Jun 2012, 11:29

:moi :moi

Ein paar Bilder für die Sammlung :nochwas:


Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image


LG
Mara
Chica
 

Re: Charly

Post#29by huetefuchs » 21. Jun 2012, 17:38

Image
...datt iss ja wohl COOOL ***ggggg !!!!

Kalle und Fuchsi würden fragen : " ....und wie schnell kannst Du RENNEN ?????" .....

:foxi
...zu den "Flusen" über den Augen :

**lach - datt müssen die Zottelhundliebhaber schon unter sich ausmachen - von mir aus könnten sie die auch noch schwarz anmalen **gg ...

Was ich allerdings als FRAGE in den virtuellen Raum werfe, ist :
WO - und bei welchem konkreten Tätigkeitsfeld ist diese "Gardine" VON NUTZEN .... WO ist sie dem wolfsähnlichen "Freigesicht" wirklich
"überlegen" ..... wo ist der GEWINN dieser "Umgestaltung" ????
Das frag ich ausdrücklich NICHT (!) , um irgendwie zu "stänkern" ....!!!
Ich glaube halt nun mal , dass manche Erklärungen sich auf irgendwelche Mythen beziehen, die ernsthaft hinterfragt , widerlegbar sind.

Ich will auch meine "Theorie" sagen .... man WOLLTE (!) irgendwann mal Hunde , die mehr "Fellpanzer" haben , als die kurzhaarigeren Typen ....
warum auch immer ....damit der Regen besser abläuft, damit sie auch mal durch Dornengestrüpp brechen können .... damit sie schafähnlicher aussehen ...
egal ... so - und wenn Du dann den KÖRPER (also HINTEN) züchterisch stärker "behaarst" , dann kriegste halt wohl oder übel VORNE am Kopp
auch "Langfell" ...also lebste damit - oder schneidest es ab . Das werden FRÜHER mit Sicherheit die meisten Nutznießer dieser Hunde auch gemacht haben -
das machen auch HEUTE noch viele Schäfer , die langhaarige Hunde einsetzen .... nur .... OB die dann DIESE geschorenen Hunde auch mit zu nem HÜTEN
also in die Öffentlichkeit nehmen , ist ne andere Frage . -

Es wird immer eingewandt, VIEL FELL bedeute auch VIEL ISOLIERUNG .... na toll , dann wäre es für Lara ja angebracht gewesen,
das Fell noch zu verlängern ! ..... ES IST AUCH SO EIN "MYTHOS" , dieser Theorie anzuhängen !
Man glaubt gar nicht , wieviel WÄRME (!!) so ein Hund "ABSTRAHLT" !!! ..... und das tut der MIT ODER OHNE FELL ....nur je mehr Fell er mit
sich rumschleppt, desto WENIGER dieser Wärme baut sich nach außen hin AB ! Für mich heißt das, dass der Hund am warmen Tagen ganz einfach
unter seinem Hitzestau ÜBERHITZT - zumal er ja nur beschränkt über Sohlen und Zunge dem entgegenwirken kann.

ich denke mal , diese ganze Thematik ist noch nie ganz zuende gedacht worden ,
jeder Schäfer, der merkt, dass das Fell dem Hund Probleme macht, wird SCHEREN ... egal, was der "Standard" sagt ...
an DEN allerdings müssen sich Züchter stets gebunden fühlen - DAS macht den Unterschied ....


...nix für ungut ... aber ich wollts wenigstens mal aus meiner Sicht kurz dargestellt haben ..

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Charly

Post#30by Zottelpudel » 21. Jun 2012, 20:36

Dietmar - aber wie erklärt sich dann die Tatsache, daß 1. sich das Fell von Briards z.B. - also den typischen, nicht den überbefellten - sich kühl anfühlt, wenn man reingreift? Und ja, das Wasser läuft runter - zum Beispiel.
und daß 2. Ayk der Hund war, der bei wirklich Hitze beim Besiedlungszug am besten durchgehalten hat und am mobilsten war gegen all die anderen weniger befellten Hunde?
Ein Berner z. B. oder aber eben auch Fuchs haben ein viel plüschigeres, dickeres Fell - das wärmt sicher auch anders als das Zottelfell. Weil ja auch die nordischen solch ein Fell haben. Bei denen denke ich auch, daß es ihnen dann im Sommer evtl. zu warm ist. Die haben doch nen ganz anderen Pelz als Ayk und die Briards.
Wie gesagt, ich rede von den Normal-Zottelhunden, nicht von den Extremen.

Tja und als Briard-Ayk mal ne Katze am Kopf hängen hatte, wußte ich z.B. auch, wie die Gardine als Schutz funktionieren kann...
Bei den Pyrenees gibt es auch Hunde mit ohne Zotteln im Gesicht - es wäre bestimmt "züchterisch" möglich, das rauszuzüchten.

Na ja, - wir werden in dieser Frage wohl nie überein kommen - das ist nun mal so.
Zottelpudel
 

PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests