It is currently 9. Aug 2020, 22:46

Ein Ärmel für Kalle - der will doch nur spielen ....

Ein Ärmel für Kalle - der will doch nur spielen ....

Post#1by huetefuchs » 9. Jul 2011, 16:09

Hallöchen,

nachdem mir Mara heute begründete Hoffnung auf einen eigenen Schutzärmel gemacht hat (...ganz vielen Dank schonmal dafür !!) ,
frage ich mal , ob jemand Tipps und Tricks auf Lager hat, wie ich unser "Spiel" um den Arm am geschicktesten aufbaue ? -

Ziel, Sinn und Zweck der ganzen Sache soll sein, zu zeigen, dass "die Sache mit dem Ärmel" wirklich SPIEL IST !
Für mich ist das zunächst mal ein Experiment .... bin mal gespannt, was sich draus entwickeln lässt.


Image
(Bilder vom Juli 2010)
Image

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Ein Ärmel für Kalle - der will doch nur spielen ....

Post#2by Chica » 9. Jul 2011, 18:54

Hi Dietmar,


gern geschehen! :46765hngf:

Image



Tipp, hm, ich schreibe mal wie es "früher" war......

Zuerst würde ich Kalle "heiß" machen, d.h. mit einen kräftigen Stück Stoff (Jutesack z.B.) zerren, dann die Beißwust nehmen
und ihn damit "anhetzen" - mit den entsprechenden Kommandos, die Du benutzen möchtest.....
Danach mit dem Ärmel weitermachen!


LG
Mara
Chica
 

Re: Ein Ärmel für Kalle - der will doch nur spielen ....

Post#3by Hexe » 10. Jul 2011, 13:08

Hallo Dietmar,

ich würds so machen. Du gehst mit einer Beisswurst auf den Platz, jemand anderes kommt mit Deinem Hund an langer Leine auf den Platz, Du zeigst Dich in lauernder Stellung, wenn Dein Hund bellt, dann loben, loben, loben....er muss meinen, dass Du Angst vor ihm hast und ihn vertrieben hast. Das reicht schon, am Anfang nicht mehr machen!
Das machst du etwa 3x, dann gehst Du weg, der Hund geht mit viel Lob, dass er Dich vertrieben hat vom Platz.

2. Schritt
Wenn das gut klappt, du machst genau das selbe, lässt ihn aber zur Bestätigung wenn er Dich gebellt hat, in die Beisswurst beissen, die andere Person rennt dann eine Runde mit dem Hund der stolz die Beisswurst trägt.
Das übst Du wieder, zuerst bekommt er die Bestätigung beim ersten Beller, später muss er öfter bellen um bestätigt zu werden.
Wenn das gut klappt, sagst du "Aus", der Hundeführer kickt die Beisswurst weg, Du tust so als näherst Du Dich der Beute, ganz vorsichtig, denk dran immer mit einer Haltung als dass Du Angst vor dem Hund hast.
Du nimmst die Beute auf, er bellt, lass ihn ein paar Mal bellen, der hinten an der Leine lobt fürs bellen udn wenn er oft genug gebellt hat, dann lass ihn einbeissen. Der Hundeführer rennt wieder eine Runde und geht schließlich mit Hund der die Beisswurst trägt vom Platz.

Lass dir das vielleicht von einem guten Helfer mal zeigen, nicht dass Du was falsch machst. Wenn Dein Hund noch keinen SD kennt, musst du ihn wie einen jungen Hund aufbauen und da sollte kein Fehler passieren.

Ich bin kein Helfer, kann das nur versuchen so zu beschreiben wie das bei uns mit den Junghunden und mit den Welpen gemacht wird.

Ich guck mal nach Bilder von Hexe, die ist ja auch immer noch im Aufbau, denn die wollte lange nicht bellen, da kann sein, dass Du Geduld haben musst bis das klappt.

Liebe Grüßle
Christine und die Schlosshexen
Hexe
 

Re: Ein Ärmel für Kalle - der will doch nur spielen ....

Post#4by Hexe » 10. Jul 2011, 13:27

Der Helfer ist auf dem Platz, Hexe kommt rein, sieht ihn und will hin.
Image

Image

Image

Der Hundeführer muss stehen bleiben wie ein Baum, der Hund bellt, der Helfer kommt mit dem Kissen immer näher. (Hexe bekommt schon das kleine Kissen, die ist ja schon ein wenig weiter und nicht mehr ganz am Anfang)
Stehen bleiben, der Helfer kommt und lässt ins Kissen beissen, NICHT!!! entgegen kommen, sonst leidet der Griff!
Image

bei Hexe kann man schon am Kissen zerren, sie hält den Griff gut
Image

Der Helfer begibt sich auf die selbe Ebene wie Hexe, zockt mit ihr, um ihr Vertrauen zu gewinnen
Image

wenn der Hund fest hält, lässt Du das Kissen oder die Beisswurst los und er darf zur Belohnung die Beute tragen, bis raus ins Auto in seine Box.
Image

Ich muss mal gucken ob ich noch Bilder von ihren Anfängen finde, dann stelle ich die ein.
Hexe
 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest