It is currently 5. Aug 2020, 16:16

hallo zusammen!

hallo zusammen!

Post#1by groebi » 8. Jun 2014, 15:17

kann mir einer von euch sagen was für ein hund das ist auf dem hauptbild des buchcovers???? wäre mir eine große hilfe. ich habe so einen hund aus rumänien übernommen und kann niemanden fin den der mir sagen was für eine rasse oder schlag das ist. ein gentest hat nur gebracht das 75% an ihm von einer rasse stammen die nicht in der gendatenbank war. bin also genauso schlau wie vorher. freue mich riesig wenn jemand das geheimnis meines schatzes lüften kann!;O)

Image
groebi
 

Re: hallo zusammen!

Post#2by Dietmar » 8. Jun 2014, 16:05

... Hi,
das weiß wohl nur der Schäfer , dem dieser Hund gehört .

Gerade bei diesen langfelligen Hundetypen sind "Fotoantworten" schwierig. -
WENNS ein Altdeutscher Hütehund sein sollte , wofür einiges spricht, dann kommen Schafpudel oder Strobel (getigert/gelbbackig) in Betracht.
(DIE dürften wohl auch in der Gendatenbank (noch) nicht gelistet sein.)
Diesen Typ Hund gibts in ganz Europa - mit Unterschieden, die manchmal nur minimal sind.

Hast Du denn Anhaltspunkte dafür , DASS Dein Hund einer "Rasse" angehört ? (...im Sinne von Dt. Schäferhund , Dackel & Co.)
Warum möchtest Du überhaupt WISSEN, obs einer ist und wenn ja, was für einer ...?

LG
Dietmar


ps.: Einen TIPP hätt ich noch ... frag doch einfach mal im Forum der AAH nach dem "Buchtitelhund" - es könnte ja sein,
dass den dort jemand kennt. Würde mich jedenfalls nicht wundern ....
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: hallo zusammen!

Post#3by groebi » 8. Jun 2014, 16:25

ich hab oder hatte da gar keine idee. mucki ist ein strassenhund den ich aus rumänien übernommen habe. ich hab bischen rumgeschaut und bin auch bei den altdeutschen hütehund schlägen hängen geblieben. sein verhalten hat mich zuerst drauf gestossen das er ein hütehund sein könnte, obwohl ich die eher größer kenne. die rest. 25% des gentests sind shar pai/dsh/dobermann. seine haupt dna ist dem labor unbekannt. für mich ist es gar nicht wichtig. der "kleine" (50cm schulter/26kg) hat sich super in unsere kleine familie integriert und wird von allen abgöttisch geliebt, fern jeder rasseleidenschaft oder so. ich bin einfach nur neugierig auf ihn. wenn ichs nie wirklich erfahre ist das auch egal ;O) hütehund deshalb: er ist sehr wachsam und auch teritorial. das aber sehr besonnen. wenn wir unterwegs sind und rasten, am strand oder im wald zB, sucht er sich einen platz abseits von uns, von dem aus er alles sehen kann. kommt jemand auf un s zu oder in die nähe,rennt er hin und stoppt die menschen oder tiere, ohne jedoch wirklich agressiv zu sein. das kommt erst wenn er sich ignoriert fühlt. wenn ich ihn zurückrufe kommt er erst zu mir und geht dann wieder auf seinen selbstgewählten platz. ich hab das jetzt so oft gesehen das ich ihm da durchaus "routine" unterstelle. er macht das sehr souverän. ansonsten kenne ich mich in der hütehundwelt, gar in der profesionellen, gar nicht aus. wir haben den schnuggel seit etwa einem jahr. vielen dank für deine antwort ditmar! ;O)
Image
Image

Image

Image
groebi
 

Re: hallo zusammen!

Post#4by Chica » 8. Jun 2014, 16:51

Hallo Groebi,

bei Straßenhunden ist es oft unmöglich die "Wahrheit" herauszufinden!
Ich finde den Gentest aber sehr interessant!

In Rumänien gibt es auch rauhaarige Hütehunde:

http://www.hirtenhundewelt.de/pages/073-car.html

Der Hund vom Buchcover, im Buch steht: "altdeutscher Hütehund, Schäferin Ute Svensson, Baden-Baden"
Das hatte Diemar schon geschrieben:

dann kommen Schafpudel oder Strobel (getigert/gelbbackig) in Betracht.


Er kommt aus Portugal.....Cão da Serra de Aires, ihn gibt es vom Aussehen, wie Deinen.

Vielen Dank für die Fotos!

LG
Mara
Chica
 

Re: hallo zusammen!

Post#5by Dietmar » 8. Jun 2014, 18:40

Hi Michael ....(ich rede lieber zu Personen , als zu "Nicknames" )

mich würde der Gentest interessieren . Bei uns läuft ja hier auch ein spanisches "Straßenrandgewächs" herum .... ***lach ...
Speichelproben von Lara , unserer Altdeutschen kann ich nun nicht mehr beibringen , HAARE hätte ich aber noch .

Magst Du mal bitte "Euren" Test ein wenig spezifizieren ? .... wo gemacht , wie lief das ab ... Kosten .... etc.
Würd mich freuen .




... zu den "Zottelhunden" ... hab heute nen Schapendoes (holländischer Hütehund) getroffen ....
DER wäre ohne Probleme auch als Schafpudel (= Altdeutscher Hütehund) durchgegangen .... das ist wirklich (!) schwierig,
die ( in Polen gibts den PON....etc....) auseinanderzuhalten ....
selbst Schafpudel und Strobel bei den Altdeutschen "verschwimmen" bisweilen ....

....und .... mal so ganz unter uns ...... (****grins) ...
SOOOOOOOOOO deutlich , wie bei Dackel und Deutschem Schäferhund sind die "Rassen" in der Arbeitshundszene MITNICHTEN
gezogen !

Du kannst da durchaus (!!) nen HÜTEHUND HABEN .... obwohl Dir niemand sagen kann, WAS FÜR EINEN ....
das ist nun mal so ....

Kleiner Tipp .... guck bei der (verständlichen) "Verwandtschaftssuche" nicht auf die Farbe des Fells ....
die kann variieren ..... .... hier ist noch einer .... allerdings kleiner (auf die GRÖßE kommts nicht an .... auch die Kleinen
haben Feuer) .... Berger des Pyrénées....



Liebe Grüße ,
Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: hallo zusammen!

Post#6by groebi » 9. Jun 2014, 09:24

hi dietmar! ;O)

der gentest hat 60 euro gekostet. es hat etwa 3 wochen gedauert dann haben wir das ergebnis bekommen, mit hinweisen zum interpretieren.
bei unserem schnuggel war die haupt dna nicht in der datenbank. sie macht 75% aus

der rest ist dsh, shar pai(!) und dobermann. laut dem test sind diese restgene oft kaum zu "sehen" beim hund.

für unseren kann ich fogendes sagen,

unser kleiner ist sehr wachsam und hat eine art "grundschärfe". es wirkt nicht angelernt, er trägt es in sich. es wirkt sehr natürlich. das könnten die hütehund bzw dobermangene sein.

in sache shar pai hat er tatsächlich einige falten. hab die erst bemerkt als ich ihm seinen sommerlook verpasst habe, heisst das fell geschoren.
auch seine rückansicht, hinterteil, sehen eher nach molosser/shar pai aus.

ich suche heute mal das komplette pdf raus und stell es hier zur verfügung. da ist dann auch die adresse des labors dabei!

kleiner nachtrag...

der große hund im bild ist eine einjährige carpatin-mischlingsdame. sie ist fast das 3fache von ihm. die wilde hundedame war 4 tage in unserer obhut. meine sorge um ihn war unbegründet. er ist so dominant und selbstbewusst das er sofort die führung übernommen hat. er hat sie regelmäßig auch "zurechtgewiesen". das ganz gezielt durch dosiertes knappen in die lenden. hat mich schon beeindruckt wie die riesige dame sich ihm unterworfen hat.
ich habe vorher mit ihm geübt am rad vor mir zu laufen und die große hab ich an die seite. so haben wir jeden tag unsere runden gedreht und mein kleiner hat mit bravour diese situation gemeistert. er hat seine rolle als "scout" richtig ernst genommen ;O) eine tolle erfahrung mit 2 hunden und einem mountainbike übers feld zu rasen ;O)

Image Image Image Image
groebi
 

Re: hallo zusammen!

Post#7by Dietmar » 9. Jun 2014, 18:38

Image

MIR GEFÄLLT DER HUND !
ich mag diese "entschlossenen Gesichter" , die ein Wesen andeuten , welches einen als "Halter" zwar fordert ,
aber IMMER letztendlich glücklich macht .

Würde mich sehr freuen , wenn wir dauerhaft mehr über Euer Leben lesen und sehen würden ...

LG
Dietmar

...***lach ...ich weiß, dass DU sehr gut fotografierst , Michael !
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: hallo zusammen!

Post#8by Zottelpudel » 10. Jun 2014, 16:40

Als Zottelhund "Experte" kann cih Dir nur sagen - in Rumänien gibt es ja den Mioritic, das ist allerdings Herdenschutzhund und etwas größer. Und wir haben im Forum und bei facebook oft Hunde aus Ungarn und Rumänien, die dem Schafpudel sehr ähnlich sehen und dann auch Schafpudel oder sogar Gos deklariert werden. Wie aber soll so einer da runter kommen?
Unsere Erklärungw ar, daß es eben Lanndschläge gibt, die offiziell nun keinen Namen haben, bzw. hier nicht bekannt sind.
Wir haben uns gestern erst mit Gerd Leder drüber unterhalten, er ist schon so was wie ein Experte in Sachen Hunderassen udn vor allem Hütehunde. Er sagt, daß z.B. viele aus Schwaben oder Süddeutschland allgeimen früher über die Donau ausgewandert sind. also so die 2. und 3. Söhne der Höfe, die halt den Hof nicht übernehmen konnten. Und die haben z.B. Schafe und die dazugehörigen Hunde mit da runter nach Ungarn und Rumänien genommen, wo eben die zotthaarigen dann mit angesiedelt wurden bzw. mit den Einheimischen vermixt.
Daher sind sie mit den Altdeutschen sicher verwandt. Ursprünglisch kamen die wohl alle aus Spanien mit den Merino-Schafen vor allem.

Manchmal gibt es aber auch richtige Mischlinge, die wie Rassen oder Schläge aussehen, aber einfach Dokös sind - das soll jetzt kein Schimpfwort sein :01de6b1136:
Und wenn sie einem gefallen und man mit ihnen zurecht kommt, ist alles super!
Manchmal ist es halt gut zu wissen, was drinnen ist, oder zumindest aus welcher Hundeecke sie kommen, wenn es Wesensprobleme gibt und man dadurch nen besseren Ansatz findet.
Zottelpudel
 

Re: hallo zusammen!

Post#9by Dietmar » 10. Jun 2014, 18:40

Zottelpudel wrote: mit den Altdeutschen sicher verwandt. Ursprünglisch kamen die wohl alle aus Spanien mit den Merino-Schafen vor allem.




Die These ist gerade "in" .... die Merinos kamen allerdings erst im SPÄÄÄÄTEN 18. und frühen 19. Jhd. nach dem , was wir
heute Deutschland nennen ....

...also MIR wäre die Zeitspanne zu kurz , dafür dass man "Haus und Hof " auf diese Ausschließlichkeit der Herkunft setzt.
WELCHER "Spanier" soll denn quasi der "URzottel" gewesen sein , der nun in denen allen "wohnt" ???
WENN diese These STIMMT (!) , dann WÄREN ja die "Eurozottel" nur noch durch zuchtUNsaubere Beimischungen zu unterscheiden ,
es wäre im Prinzip alles ein "Kladderadatsch" . Der Schafpudel WÄRE dann etwa in Polen nur in P.O.N. umgetauft worden usw.

Wollt Ihr das glauben ?

Die Migration aus "Deutschland" HERAUS (WOW! .... ja das gabs) hats gegeben ... die Betreffenden müssen aber nicht
zwangsläufig SPANISCHE Hundemigranten mitgenommen haben .
Im "Alten Deutschland" gabs AUCH Schäfertradition ....
Entscheidend ist , WO bildete sich ZUERST die Notwendigkeit heraus , Hunde haben zu MÜSSEN , die SO AGIEREN ,
wie es "ALTDEUTSCHE" TUN ! ..... in Spanien oder HIER ?


... nur mal so ... weil mir grad danach ist ..**gg

Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: hallo zusammen!

Post#10by Zottelpudel » 10. Jun 2014, 22:18

Es geht um die Zottels... aber stimmt, die gab es schon eher auch in Deutschen Landen.
Zottelpudel
 

Next

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests