It is currently 13. Aug 2020, 02:09

"Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#171by huetefuchs » 5. Sep 2011, 16:32

Hi,

...zum mantrailing ....

Ja - versuchen würd ichs mit Kalle auch gerne mal .... mir gehts aber wie Antje - ich wüsste nicht, WO man da hier mal
reinschnuppern (im wahrsten Sinne des Wortes) KÖNNTE !
Leider braucht man dafür ja stets ne Handvoll Leute ...möglichst fremde ... man kann das also nicht "mal eben so alleine" betreiben.
Der VORTEIL des trailens liegt m.E. darin, dass man das quasi hobbymäßig betreiben kann (sofern sich Leute finden) .....
man ist LÄNGST nicht so eingebunden wie bei der RH-Arbeit ! - Wer sich DORT nicht SELBER hochgradig (!) engagiert oder dauerhaft
engagieren kann, der ist da wohl eher fehl am Platze ....
MIR ginge das ne gehörige Spur zu weit .... SCHADE dass es sowas wie Flächensuche nicht auch "just for fun" gibt ...also OHNE die
Intention , jemals nen scharfen Einsatz zu laufen ......

RH - Arbeit und trailen sind allerdings Beschäftigungen , die - und da soll man sich nicht täuschen - längere und ggf. auch mal lange
"Anbindezeiten" des Hundes verlangen .... Susanne hats ja angedeutet .....

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#172by Sausebrause » 5. Sep 2011, 18:34

:huhuhu

Anbinden in dem Sinne nicht, sondern wirklich ins Auto - und da fühlen sich die meisten Hunde wohl. Und die sind auch von soner "Kurzsuche" ziemlich geschafft und brauchen auch Ruhe um wieder runter zu kommen.

Am Samstag wurde es gegen Mittag recht warm und ich bin dann bei Sam geblieben und er Kofferaum offen bzw. er lag dann vor dem Auto im Schatten und sowas geht bei dieser "Hobbytruppe" eben auch

Ich bin zufällig auf die gestossen, weil ich Mantrailing - Braunschweig gesucht habe..... es gibt hier auch die "durchgeknallten" die nur auf Leistung gehen, und das wusste ich bei denen vorher.
Sausebrause
 

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#173by huetefuchs » 5. Sep 2011, 20:06

Hi,


...ja .... hab ich verstanden , Susanne ..... das ISS eben so .... das bringt die Aufgabe mit sich ....
man muss das aber WISSEN ! ...


....und bei den RH , die ja (zumindest kenn ichs so ) DORT trainieren , wo sich Fuchs und Hase irgendwas erzählen ,
ist nicht immer ein Kofferraum standby ...... da muss die benachbarte Birke eben herhalten ...

hat mich im Falle Candy mehrere LEINEN gekostet ****ggg .....


LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#174by huetefuchs » 7. Sep 2011, 19:26

Image

...so ca 20 Meter rechts vorne von dem Golf ...irgendwo im Dickicht hab ich ne Flasche versteckt ...... oder verloren ...


...losgeschickt hab ich ihn auf der andern Seite vom Haus ..... also ganz woanders .....
Image
....und weil ich nicht LÜGE , ....... sag ich , dass er dort zunächst von unserm NachbarWOLFShund ein wenig "abgelenkt"
wurde ...... gab ein paar verbale Meinungswechsel .....
Frauchen hat ihn dann "auf die Spur gesetzt" .....

Image
...zwischenzeitlich kam er nochmal "leer" zurück" ....und Ulrike hat ihn wieder losgeschickt .......

Das war wirklich bisher die schwierigste Aufgabe , weil er DEN Bereich irgendwie noch nicht "aufm Radar" hatte ...
aber JETZT ....***gg



Image

... na siehste .......
geht doch ......


Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#175by Chica » 7. Sep 2011, 19:41

Hi Dietmar,

ich finde er hat es toll gemacht, Kalle ist doch keine Maschine! :doo
Und wie gewohnt ehrlich aus dem Glashaus!


LG
Mara
Chica
 

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#176by huetefuchs » 9. Sep 2011, 17:05

:moi allerseits,

...so - ich hab mir das da mit der Freitagsrunde da heute noch mal angetan .... aus meiner Sicht hat sich der Kalle nichts "zuschulden" kommen lassen.-
ICH (!!) ... und der Kalle sicher auch .... könnte also jetzt ähnlich schreiben , wie ich das beim letztenmal getan habe. DAS vorweg !

Vielleicht ist oder wird verständlicher , warum ich uns da mitten in der Runde ausgeklinkt und nen eigenen Weg eingeschlagen habe...
Image

Es tut mir seeehr leid , aber wir passen dort einfach nicht zusammen .... den Kalle kennt Ihr ja nun entweder persönlich oder aber aus dem, was
ich hier zu ihm schreibe und geschrieben habe .... es liegt mir so was von völlig fern, diesen Burschen NUR WEILS MEINER IST (!!) übern grünen Klee
zu loben .... im Gegenteil . - Gerade DESWEGEN bin ich besonders kritisch ihm gegenüber . -
Aaaaaber - und jetzt kommt der wichtige Nachsatz : Ich kann ihm weder sein (geringes) Alter, noch seine genetischen Anlagen, noch seinen
sich aus beidem ergebenden Entwicklungsstand nur deshalb ZUR LAST LEGEN, weil die ANDERN Hunde dort diesen Entwicklungsstand längst hinter sich
haben oder erworbene Verhaltensbesonderheiten entwickelt haben, die Kalles natürlicher Umgangsart nicht standhalten können (oder dürfen).
Da sind die beiden (stark) übergewichtigen Schäfi-Damen .... lieb, bewegungsarm , völlig unproblematisch .... mit denen könnte der Kalle tagelang rumlaufen.
Null problemo - ..... diese Hunde sind aber auch genau SO GEBAUT (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!), dass ein "Schnösel" wie Kalle SIE LESEN KANN ! UND ...ganz wichtig,
die Hunde sind selbstbewusst genug , sich frei mit ihm zu bewegen ...soweit es ihre Kondition zulässt. -
Dann die Dogge .... gut 70 Kilo Hund am Stück ..... schon recht alt .... vielleicht der letzte Hund der Besitzerin .... deshalb ihr Augenstern ...
verständlich . - Da wird der Kalle schon schief angeguckt, wenn er genau DAS tut, was jeder NORMALE Hund tut .... hinten schnüffeln , da wo es
was zu lesen GIBT . - OK ... -
aber dann > Spielaufforderung BEIDERSEITIG ..... natürlich ist Kalle der Dogge vom Bewegungsapparat her WEIT überlegen .... aber wenns aus HUNDEsicht
(!!!) gerade anfängt "lustig" zu werden (!!) ..... > HAAAALT ..... jetzt wirds "zu viel" ...und Kalle ist "SCHULD" , wenn die Dogge mal 2 schnelle
Wendungen "lautlich" begleitet hat .... SO wird aus einer völlig normalen Situation , die ich zumindest dort GESUCHT habe , ganz schnell der Schäfi,
ders "übertreibt" ..... übrigens ...seit dieser unseligen Beißerei da heute bei Hannover (s. Nachrichten) , schwebt und wabert diese unterschwellige DSH-Panik wieder
allerorts ! Ich muss noch nachtragen, dass nicht die Dogge , sondern KALLE seit diesem Spielchen vorne humpelt .... ob vertreten oder sonstwie verursacht,
weiß ich nicht. - Es ist also nicht so, dass immer ANDERE den Schaden haben, sondern man muss schon genau hingucken.
Dann ein Setter .... ein Muttersöhnchen wie er im Buche steht .... "Weltsiegerabstammung" .... (*g) ... ein schon von Natur aus sehr schwer zu "lesender"
Hund (Mimik) .... DER "darf alles" , sich bloß nicht von einem , dem er EH unterlegen ist , ein wenig Klartext ins Ohr flüstern lassen. -
Ein VOLLKOMMEN "überinterpretierter" und damit unverstandener Hund ! ...leider....
Kalle WÜRDE (!!!) TROTZ ALLEM mit Allen "auskommen" - aber er wäre hundlich eine totale NIETE , wenn er die Konstellation der Situation nicht (!)
erkennen und sich zunutze zu machen , zumindest VERSUCHEN würde ! (...viele Konjunktive).
Kalle ist KEIN von Natur aus "nachrangig" veranlagter Hund ...ich würde ihn auf einer "Skala der Aufgeweckheit , wenns um Führungspositionen geht",
im vorderen Drittel einordnen ; er KANN gar nicht anders , als unter diesen Hunden , die sich im übrigen schon lange kennen (!), eine IHM
"zugedachte AUFGABE" zu sehen ! -
Genau DAS ist mein "Problem" .... ich sage nur DESHALB "Problem" , weil es MIR zu anstrengend ist (!) und weil ich Kalle andererseits
völlig VERSTEHEN kann . Ich werde den "NORMALEN RÜDEN" nicht bloß DESHALB in Richtung Seniorenalter "verbiegen" , damit ICH meine Ruhe habe .

...... es liegt mir fern, da Unruhe in bestehende Strukturen zu bringen , deshalb .... gehen wir besser getrennte Wege ...
Image

Image

Image

Image


LG
Dietmar .... nach bestem Wissen und GEwissen !
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#177by Sausebrause » 9. Sep 2011, 17:33

:huhuhu

ich kann ja nun wirklich nur lesen, was du meinst :1244: :1157:


aber ganz ehrlich, ich würde auch nicht mehr hingehen, wenn man immer bedacht sein muss, dass der eigene Hund irgendwas machen könnte, und wenn es nur falsch mit dem Schwanz wedeln ist.......... nö das haben wir nicht nötig - zu sowas habe ich auch keine Lust mehr. Habe ich in den letzten Jahren von Timmi schon aufgegeben - mit Sam als Junghund gemeint wieder versuchen zu müssen....

nööööööööööö, ich versteh dich :foxi
Sausebrause
 

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#178by hütepudel » 9. Sep 2011, 19:25

Wie so ziemlich immer ist das Problem nicht der Hund an sich, sondern der Halter. Die Hunde kommen meist gut mit allem klar, aber die Menschen dazu?
Ich hab das ja auch schon oft erlebt. Die Hunde sind sich einig, dann kommt Herrchen, der es z.B. nicht verknusen kann, daß sein Wauzi der "Unterlegene" ist und streichelt den meinigen (Briard-Ayk) und sagt zu seinem - guck mal Flynn, so ein feiner Ayk.... und was macht Flynni, der sich zuvor mit seiner Rolle gut abgefunden hatte? Natürlich ist das SEIN Herrchen und was macht der Ayk da - also drauf! Prima, danke!

Nee, das muß man dann nicht haben. Dein Hund hat ... und meiner nicht, aber doch deiner, wie kann er nur... nee, muß ich dann auch nicht haben. Es könnte so schön sein. Aber Mensch definiert sich über Hund und da kann man nix auf sich sitzen lassen!
hütepudel
 

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#179by huetefuchs » 9. Sep 2011, 20:29

Hi,

....also nicht, dass man denkt, wir hätten uns da heute "gefetzt" unter den Haltern/-innen .... nein ....
es sind aber diese kleinen spitzen Bemerkungen , die einem den Spaß verleiden .....

....ich möchte aber auch nicht wissen, was geredet worden WÄRE, wenn nicht Kalle , sondern die Dogge oder sonstwer lahmen würde ....(!!!)....
(hat sich wohl mittlerweile wieder gelegt .... näheres werd ich morgen am Rad sehen ...)

Hunde .... und das muss man mal ganz klar sehen, verhalten sich auf zweierlei Weise (mindestens) : ....Erstens NATÜRLICH ....also so,
wie es der innere Antrieb und die selbständig von ihnen eingeschätzte Situation ...aus IHRER SICHT ERFORDERT ! ..... sie verstellen sich nicht,
sie verhalten sich SO, wie sie SIND ! - (Das sind MIR ...nebenbei gesagt, die LIEBSTEN !)
Zweitens verhalten sich Hunde verordnet "UNTERGEORDNET" , .... das sind DIE, die "brav" scheinen , aber in Wirklichkeit einen Teil ihrer Natur
auszublenden GEZWUNGEN werden ! ..... das sind Hunde , die ich nicht mag , weil ich sie ....und weil auch andere Hunde sie nicht einschätzen können.
Drittens ....muss man noch anführen, dass Lebensalter und persönliche Befindlichkeiten ...also ALTER oder Beschwerden ..... IHRE Anteile an Hundeverhalten
HABEN !

NORMALstrukturierte Haltungsweise und HIRNSTRUKTUR vorausgesetzt , arrangieren sich Hunde IN ALLER REGEL und zwar schadlos , sofern die Situation
genügend FREIraum bietet .....und genau so lief es da auch in der Heide ..... meine Einschätzung des VORletzten Berichts war vollkommen richtig.
Ich will auch nicht darauf raus , dass der Setter per irgendwelcher per Chip oder was weiß ich freigesetzter Hormone (neulich abgesetzt) künstlich (befristet)
"neutralisiert" wurde ..... und jetzt wieder "im Saft " steht ..... alles so Sachen , die einen HUND "verbiegen" können .....

MAN MUSS EINFACH HUNDEVERHALTEN BIS ZU EINEM GEWISSEN GRAD AUCH "AUSHALTEN" KÖNNEN ....man DARF HUNDLICHE "KOMMUNIKATION" AUCH,
WENN SIE MAL LAUT WIRD (gerade dann) , NICHT DANN UNTERBINDEN , WENN SIE KURZ VOR DER LÖSUNG STEHT !
Nur ..... dazu muss man BEOBACHTEN WOLLEN und ....KÖNNEN !

Lara , das "Seelchen" , ist bei Gott nicht SO auf die Welt gekommen , sie ist nur in einem Lebensabschnitt, der IHR ANDERE Verhaltensweisen als
opportun erscheinen lässt , als das vor 7 Jahren der Fall war .... Hunde müssen sich ENTWICKELN (!!!) ....nur dafür brauchen sie GELEGENHEITEN !
....und wenn wir DIE dort nicht FINDEN , dann GEHEN wir eben andere Wege ...so einfach ist das ....


LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kalle vom huetefuchs" ab 22. Juni 2011

Post#180by Chica » 10. Sep 2011, 10:42

Hallo Dietmar,

eigentlich schade, dass es nicht funktioniert hat.
Dein Gefühl vom letzten Jahr hat sich nur bestätigt....


Leider hat sich das Bild von den "gefährlichen" Hunde als Voruteil eingebrannt, besonders halt den DSH (auch andere Rassen),
kommt man nur um die Ecke und schon erschrecken viele Menschen, das passiert Dir z.B. mit einem "immer lieben Labrador" nicht!

Ich denke in Deiner Hunderunde sehen sie es halt genauso und sehen Kalle nicht als Hund sondern nur Rasse, die ihren "Kindern" nicht zu nahe kommen darf.....und ihre Hunde selber sind schon in einer Art Zwangsjacke gesteckt worden....

LG
Mara
Chica
 

PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron