It is currently 30. Nov 2020, 09:51

KING ... wieder zuhause !

KING ... wieder zuhause !

Post#1by huetefuchs » 8. Dec 2011, 12:27

Hi allerseits ,

- ohne Mara, die sich bestimmt noch äußern wird , irgendwie vorgreifen zu wollen, will ich doch mal 2 Punkte schreiben,
die mir zumindest nach dem sensationell guten Ausgang der Vermisstensache "hängen bleiben werden"!

Da ist zum einen : WAS HAT IM KONKRETEN FALL (King) ZUM WIEDERAUFFINDEN GEFÜHRT ?
Was MUSS man in so nem Fall UNBEDINGT MACHEN ?
Mara konnte KING von dieser Weide , in die er übrigens weder aus sich heraus hinein noch heraus konnte (!), NUR AUFGRUND
DER GEDRUCKTEN HANDZETTEL (!) , die sie und Daniela überall und nirgends angeklebt hatten , selber abholen !

Ich lerne daraus , dass man auch in der heutigen Zeit der Internetüberflutung diese ja schon fast urtümlich anmutende Art und Weise der
"Bekanntmachung" NICHT UNTERSCHÄTZEN SOLL UND DARF !
Das heißt NICHT , dass man nicht parallel auch alle nur möglichen Register im Netz ziehen sollte !

Zum zweiten , - und ich hätte nicht gedacht, dass ausgerechnet ich das mal schreiben würde - , kann DAS , was man heute
"Tierkommunikation" nennt , NICHT (!!!!) von vorneherein als "Hokuspokus" abgetan werden ! -
Ich will das nicht vertiefen , wills nur als EIN "Hilfsmittel" mal so in den Raum stellen. - Ich denke , es genügt, wenn
einer wie ich bestätigt , dass da ganz erstaunliche Übereinstimmungen zu einigen "Details" ans Licht gekommen sind ,
die MICH über diese parapsychologische Seite neu nachdenken lassen !


Zu meiner ja schon geäußerten "Hoffnungslosigkeit" : .... wenns einen SELBER betrifft , dann denkt man ganz anders als wenn man
wie am Fernsehen "nur mit-leidet" ; es fällt einem als "Zuschauer" wesentlich leichter , den Mut zu verlieren , als dem direkt Betroffenen.
KINGs Fall ZEIGT ABER , dass es durchaus SINN MACHT , die Hoffnung eben NICHT ZU FRÜH AUFZUGEBEN !
Gerade in diesem Punkt bin ICH zumindest seit gestern belehrt !


Das wären so meine Gedanken zu diesem "Weihnachtswunder" -
denn - es grenzt wirklich an ein Wunder !

Dietmar (hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#2by Christine Schröder » 8. Dec 2011, 12:50

:huhuhu
wozu ich sagen möchte......dieser hokus-pokus ist meiner meinung nach etwas,was JEDER kann..vorausgesetzt,man kann sich soweit entspannen,das man nur an das wesentliche dazu denkt,in gedanken versucht,kontakt mit dem tier aufzunehmen...
für mich war es das erste mal,das ich aktiv versucht habe,etwas zu "sehen",alles was ich vorher gesehen hatte,kam alleine,ohne mein zutun.
ob es nun handzettel sind oder postings im internet oder was auch immer......nur der erfolg zählt
liebe grüsse
christa
Christine Schröder
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#3by huetefuchs » 8. Dec 2011, 15:54

...vielleicht sollte man oben noch anmerken, dass so ein Hund sich natürlich auch raumgreifender verdünnisieren kann ,
also aus dem "Verteilgebiet" der Handzettel HERAUS ... da helfen DIE dann natürlich auch nicht mehr. Da greifen dann vermutlich schon
eher die elektronischen Bekanntmachungswege oder Zeitungen.
WICHTIG ist dann aber auch eine EINDEUTIGE KENNZEICHNUNG UND REGISTRIERUNG DES HUNDES ... zum Beispiel per CHIP !
Lara ist zB nicht gechippt und ich bezweifle mal ganz stark, dass man die Tätowierung noch lesen kann ....


Die ANDERE SEITE sollte man vielleicht auch mal etwas beleuchten - denke mal die Wahrscheinlichkeit, dass einem der eigene Hund
aus freien Stücken davonläuft, hält sich mit der die Waage, einen irgendwo entlaufenen ZU FINDEN . -
WAS MACH ICH DENN IDEALERWEISE IN DIESEM FALLE ???

fragt
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#4by Chica » 8. Dec 2011, 19:40

:moi

Ich habe alle Punkte in der Karte gekennzeichnet, damit es sich jeder besser vorstellen kann,
von uns bis zur Kirche sind es ca. 6 Km....

Image

Stimmt, letztendlich hat ein "normales" Flugblatt uns King wiedergebracht...aber durch seine "Berühmtheit" ist die Welt klein geworden, und da ich vermute, dass er eben nicht weggelaufen ist, kann das Internet stark dazu beitragen, dass es der Person zu "heiß" wird!

LG
Mara
Chica
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#5by Chica » 9. Dec 2011, 22:25

:moi

Heute nun ist King 2 Tage wieder bei uns, nachdem er 12 Tage verschwunden war!
Leider kann er uns nicht erzählen was genau passiert ist....

King war, bevor er verschwunden ist, viel selbstsicherer geworden.
Das ist er jetzt auch noch so, er hat seine Öhrchen immer schön hoch...
Hier in seinem Reich ist er, als wäre King nie weg gewesen - wachsam und sein "Macke" immer etwas tragen zu müssen...

Nun habe ich ihn heute zusammen mit Teddy mitgenommen.
King ging freudig mit und sprang auch ins Auto, doch nach den ersten Metern fing er vor Aufregung zu hecheln und zu zittern an!
Dort angekommen war alles wieder ok.
Ein wenig gelaufen und Fotos gemacht - auch alles ok!
King war wie immer darauf bedacht mich nicht aus den Augen zu verlieren...

Aber dann hat Heini etwas in unseren Anhänger geladen, bzw. kleiner Teile etwas lauter polternd....
King startete sofort durch....stoppte beim ersten Rufen und kam im schnellsten Galopp zurück!
Ich habe King noch nie so schnell laufen sehen....
Früher hätte ihn das Poltern nicht aus der Ruhe gebracht, so gefestigt war er!


LG
Mara
Chica
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#6by huetefuchs » 10. Dec 2011, 09:01

Chica wrote: :moi


Leider kann er uns nicht erzählen was genau passiert ist....



Hi,
.... nur mal ne Frage ... ernstgemeint ...
Wenn diese Tierkommunikatoren/-innen während Kings Abwesenheit nun ja doch einige wirklich frappierende ...wie soll ich sagen - "Deckungsgleichheiten"
auf irgendeine , mir rätselhafte Weise herausfinden KONNTEN - (und das WAR ja nun mal tatsächlich so der Fall).
Dann frage ich mich , ob DIESE Leute nicht auch JETZT , nachdem er wieder DA IST , vielleicht zu diesen 12 Tagen etwas sagen KÖNNTEN ??
...oder sehe ich da was falsch ?? ...

Was mir noch durch den Kopf geht .... wenn sich das mit der "Polterangst" - also dem Erschrecken vor Impulsgeräuschen - auch weiterhin zeigt,
...könnte das nicht auch mit seinem Gehör zusammenhängen ?? ...das DA "irgendwas" nicht stimmt ? (nur ne Vermutung ...)

Allein von den neuen Fotos her , überrascht mich Dein letzter Beitrag etwas , Mara.
Ohne den Beitrag war ich fast versucht, zu meinen , er sei gar ziemlich selbstbewußt aus der Sache wieder rausgekommen ....


LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#7by Chica » 10. Dec 2011, 09:29

Moin,

die Tierkommunikatorin ist wirklich "unheimlich", es haben mehrere Personen ja nun Informationen von King bekommen, so wie Christa....

Alle zusammen haben ein Bild ergeben, mit übereinstimmungen:

- nicht freiwillig, gelockt unter Protest mitgegangen
- dunkelhaarige Person
- blaues Licht - wahrscheinlich VW Händler oder Polizeieinsatz
- Tannen zum Verstecken
- Fußweg
- Stall mit waagerechten Brettern
- heller Zaun, sehr markant

....habe viele Punkte mittels Recherche gefunden.....kann aber Nichts beweisen!

Teddy ist auch gefragt worden:
- dunkelhaarige Person
- "ich hatte Befehl zu warten"

Ich habe vor, die Tierkommunikatorin noch einmal zu fragen...(aber das schaffe ich finanziell in diesem Jahr nicht mehr - Weizen geht vor...)


Der Eindruck von King täuscht eigentlich nicht, er ist so wie es auf den Bildern rüberkommt - mit den genannten Ausnahmen!

Ich vermute, dass er mit dem Auto verschleppt worden ist, dann zu dem Versteck gebracht worden....ca. 8 Tage.....durch die massive Suche ÜBERALL, wurde es zu brenzlig und er wurde in die Weide gesetzt....da hat er dann 3 Tage immer flüchtend verbracht.
Das Gelände liegt direkt an einer seeeehr befahrenden Straße, auch mit Schwerlastverkehr.....das poltert auch ziemlich laut!

Ich berichte weiter...


LG
Mara
Chica
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#8by Christine Schröder » 10. Dec 2011, 09:56

:moi
ich denke,der jack russel ist von den gleichen leuten geholt worden...
lg
christa
Christine Schröder
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#9by Chica » 17. Dec 2011, 18:50

:moi

King ist jetzt ca. 1,5 Wochen wieder da.

Seine Panik vor dem Autofahren ist wesentlich besser geworden,
er freut sich auch wieder mitzufahren....
er ist tagsüber mit im Haus, mit Teddy zusammen und steht wedelnd mit ihr am Tor wenn es los heht!

Ich bin unendlich froh, dass King wieder bei uns ist und dass ohne weiteren Verletzungen und Probleme!

LG
Mara
Chica
 

Re: KING ... wieder zuhause !

Post#10by huetefuchs » 17. Dec 2011, 19:19

...ein Weihnachtsgeschenk , was ich so ...zugegebenermaßen nicht (mehr) erwartet hätte ....
UM SO SCHÖNER (!), dass es noch rechtzeitig zustande gekommen ist ! PRIMA !

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Next

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests




cron