It is currently 13. Aug 2020, 02:28

Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#1by huetefuchs » 23. Oct 2012, 11:36

Hallo,

ich habe doch vor einiger Zeit geschrieben, dass ich den Eindruck habe, als schleiche sich das Leben so langsam aus unserem Füchschen heraus;
dieser Eindruck war richtig !

denn

dem himmlischen Regenbogenbrückenwächter hat es in all seiner Grausamkeit gefallen, eine Waffe gegen Lara einzusetzen, die er scheinbar
immer dann wählt , wenn ihm alle anderen "natürlichen" Todesursachen als zu milde erscheinen , um ein starkes Geschöpf so zu brechen,
dass es sein Leben ohne "Hilfe" beendet.
Diese Waffe heißt KREBS , heißt Metastasen ... heißt Leiden bis zum Ende.

Mein lieber "Freund" am Brückenkopf da oben : DEN "Gefallen" tut Dir der alte "huetefuchs" aber NICHT !
Schreib Dir hinter die Ohren : WENN LARA KOMMT , DANN SO RECHTZEITIG , DASS ICH AN DEINER STELLE MEINE WADEN VOR EINEM LETZTEN "GRIFF"
IN SICHERHEIT BRINGEN WÜRDE .... UND ...GEH LIEBER NICHT ANS ANDERE ENDE DER BRÜCKE , DENN DORT WACHT EINE, DIE MACHT
KURZEN PROZESS MIT DIR ! ... Du weißt schon : ONNI !
Ich HASSE DICH , DU GNOM .... KALLE WIRD DICH DEREINST IN STÜCKE REIßEN !

Nun zu den eiskalten Fakten :

Gewicht 21,5 kg
Ultraschall : Leber auffällig - da stimmt was nicht ..muss nicht schlimm sein, KANN aber ...


SO sehen Todesurteile dann auf dem Röntgenbild aus :

...die Pfeile habe ich laienhaft eingefügt
Image

Image


Hier das letzte Blutbild vom 15.10.2012
Image


Nach dem Ultraschall (vor dem Röntgen) bestand noch Hoffnung ... Sicherheit hätte (theoretisch) noch eine Biopsie gebracht.
Davon riet der TA angesichts des Alters von Lara jedoch ab. Er HÄTTE Mariendistel gegeben.
Nach dem Röntgenbild ... war die Sache klar ....

Wir haben noch 3-6 Monate ZEIT !

Phenylbutazon (2x tägl. 1,5 Tabletten) sollen Lara die verbleibende Zeit leichter machen. - Ich soll nach 1 Woche nochmal Kontakt
aufnehmen und berichten, ob sich Verbesserungen (im Allgemeinbefinden / Fressverhalten) ergeben haben oder nicht.


Als bevorzugten Ort für unsere verbleibenden , hoffentlich noch zahlreichen Abschiedsspaziergänge haben Lara und ich uns
noch auf der Rückfahrt von der Klinik für diesen Ort hier entschieden :
http://www.natur-erleben.niedersachsen. ... heide.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%A4be ... n_Goldbeck
http://www.abendblatt.de/incoming/artic ... Heide.html

.... das ist quasi bei uns "um die Ecke" und ein ideales Gelände für unseren "Zweck" ....

Mit GLÜCK (!) ... und das ist das ZIEL , schaffen wir ja noch den Geburtstagsspaziergang im März ....
aber dann muss der "Gnom an der Brücke" mitspielen .....


LG
Dietmar & Co.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#2by Zottelpudel » 23. Oct 2012, 13:25

Ach Mensch Dietmar ... was kann man nun tun und sagen?

Abby haben sie damals auch nur noch 2 - 3 Monate gegeben und es wurde über ein JAhr. ICh hatte auch gedacht, wie soll amn damit leben, aber es geht. Man kann dann wirklich einfach das Zusammensein genießen und bewußt erleben.

Laßt Euch drücken - von ganz weit weg. Ihr tut alles mögliche, mehr kann man nicht tun.

Ganz liebe Grüße

Antje
Zottelpudel
 

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#3by Chica » 23. Oct 2012, 16:56

Hallo Dietmar,

auch wenn man es geahnt hat, die Ungewißheit schlimmer war......
Es ist immer wieder ein Stich ins Herz, nun doch diese Diagnose vor Augen zu haben! Image

Ich habe Sina damals auch die Mariendistel gespritzt....sie hat es gut vertagen, hatte noch eine schöne Zeit, ob es tatsächlich lebensverlängernd war, kann ich nicht sagen......ich würde es aber immer wieder spritzen - es schien sie zu kräftigen!

In Gedanken immer bei Euch, und die 14 schafft Ihr!


Traurige Grüße
Mara
Chica
 

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#4by huetefuchs » 23. Oct 2012, 17:28

Hi,

für die Annahme eines demenziellen Hintergrunds für die Futterverweigerung gibts nun eigentlich auch keinen Grund mehr.
Dafür fehlen (und fehlten mir schon die ganze Zeit über) andere Verwirrtheitshinweise ...ich habe immer gesagt,
SIE VERHÄLT SICH SO WIE IMMER ! ... da ist NUR DAS NICHTFRESSENWOLLEN "UNNORMAL" ...alles andere war auch
VORHER schon so.
Es sind die nunmehr katabolischen Stoffwechselvorgänge im Zusammenhang mit dem Tumorgeschehen , die einen langsamen Niedergang
des Organismus einleiten. Will sagen , es gibt ne physiologische Erklärung für die Inappetenz.

Die "Erfahrungen" mit CANDY werden mir in der nächsten Zeit helfen - ich weiß, dass noch Zeit ist und ich weiß auch, dass es meine
Verantwortung ist , zu ERKENNEN , wann es AN DER ZEIT IST , der Seele Flügel zu verleihen.

Am "Brückengnom" da oben lasse ich sie nicht vorbeigehen ....
ich warte , bis SIE mir das "Go!" gibt für das "Beam me up , Gotti !" .... und DANN WIRD SIE GEHEN !

....und das wird ein SCHEIßTAG SEIN ! .... für mich ....

Bis DAHIN aber werden WIR DIE ZEIT GENIEßEN ! .....

"LIFE IS GOOD !"

Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#5by huetefuchs » 23. Oct 2012, 19:30

....ums mal auf die ganz "coole Schiene" zu ziehen :
Es war KLAR , dass nach der Diagnose der Milchdrüsentumore als ADENOtypisch früher oder später was nachkommen würde !
Damit MUSSTE man rechnen ... man will es nur nicht .....
Natürlich ist Lara ein ALTER HUND .... und natürlich MUSS man einen Tod sterben .....
aber verdammt noch mal - das kann doch auch mal ein friedliches Herzversagen auf der Schlafdecke sein !

Ich bin mit Hunden aufgewachsen .... NIE hat einer das Glück gehabt , ohne Fremdeinwirkung gehen zu dürfen !
Andererseits .... fasse ich es auch als GLÜCK auf , die Möglichkeit zu haben , dem grausamen Gnom da oben
zuvor kommen zu können !
Ich habe meinen Kopf in Candys Kopffell vergraben , als SIE den gnädigen Direktweg ohne Umweg über die Brücke GING ....
und ich habe den Übergang in die andere Welt NICHT GEFÜHLT ..... es war eine GNADE ! .....
SO ....will ich es auch für LARA haben ! ..... und so wird es auch !

...so .


jetzt aber genug der Vorausschau .....
JETZT ZÄHLT NUR NOCH DAS HIER UND JETZT ! .....
TRAUERN .... kann ich auch später noch .... JETZT GEHTS UMS GENIEßEN DER RESTZEIT !


....natürlich bebildert !

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#6by Chica » 23. Oct 2012, 20:11

Hi Dietmar,

es tut mir sehr leid, es ist einfach ungerecht, dass wehrlose Geschöpfe immer leiden müssen!
Du und Ulrike habt immer alles getan und tut immer noch ALLES!

JETZT ZÄHLT NUR NOCH DAS HIER UND JETZT ! .....
TRAUERN .... kann ich auch später noch .... JETZT GEHTS UMS GENIEßEN DER RESTZEIT !


Die Einstellung ist goldrichtig! :doo
Es gibt immer schöne Augenblicke, an die man sich erfreuen kann! - Das weiß ich aus schmerzlicher Erfahrung!
......und die wünsche ich Euch! :46765hngf:

LG
Mara
Chica
 

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#7by huetefuchs » 23. Oct 2012, 20:16

...ach , nur ums mal festzuhalten ,

so ein Todesurteil kostet nicht nur das Leben , sondern auch knapp unter 160,- Euro


MEIN FAZIT ....bis zu diesem Punkt :



LASS EIN DIGITALES RÖNTGENBILD ANFERTIGEN !

....und Du ersparst Dir wirre Vermutungen im Vorfeld !

HÄTTE ich das selber beherzigt , wäre ich längst schlauer !



Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#8by huetefuchs » 23. Oct 2012, 20:26

Chica wrote:Hi Dietmar,

es tut mir sehr leid, es ist einfach ungerecht, dass wehrlose Geschöpfe immer leiden müssen!
Du und Ulrike habt immer alles getan und tut immer noch ALLES!

JETZT ZÄHLT NUR NOCH DAS HIER UND JETZT ! .....
TRAUERN .... kann ich auch später noch .... JETZT GEHTS UMS GENIEßEN DER RESTZEIT !


Die Einstellung ist goldrichtig! :doo
Es gibt immer schöne Augenblicke, an die man sich erfreuen kann! - Das weiß ich auch schmerzlicher Erfahrung!
......und die wünsche ich Euch! :46765hngf:

LG
Mara





DAS WIRD NE TOLLE ZEIT JETZT , MARA !


....ÄTZEND ist allerdings , dass man sich jetzt SELBER stets NAHE LEGT bzw. VORSTELLT ,
ALLES WAS NUN PASSIERT , WERDE NIE WIEDER PASSIEREN !

Das typische "Das letzte Mal-Syndrom" .... der letzte Herbst mit fallenden Blättern , der letzte Schnee ,
der letzte Weihnachtsbaum usw. usw. .....


Man muss sich FREI machen davon .....natürlich registriert mans ......
es darf aber nicht handlungsbestimmend sein bzw. werden .....
DER HUND MUSS JETZT PRIORITÄT IN ALLEM GENIEßEN !
Der Zweithund MUSS ZURÜCKSTEHEN !

DARÜBER MUSS MAN SICH IM KLAREN SEIN !


Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#9by Chica » 23. Oct 2012, 20:38

Hi Dietmar,

stimmt mit dem was Du schreibst, so habe ich auch gedacht - der letzte Sommer u.s.w.

DER HUND MUSS JETZT PRIORITÄT IN ALLEM GENIEßEN !
Der Zweithund MUSS ZURÜCKSTEHEN !

DARÜBER MUSS MAN SICH IM KLAREN SEIN !


Das ist bei mehreren Hunden leider so!
Aber da darfst Du kein "schlechte Gewissen" haben, Kalle hat die vielen Jahre danach.....

LG
Mara
Chica
 

Re: Lara und die Zeit, die uns noch bleibt....

Post#10by Daisy » 23. Oct 2012, 21:01

Was soll ich denn jetzt sagen. Es tut mir so leid für Dich und Ulrike. Ich glaube nicht, dass Lara leidet, und ich weiß, dass Ihr es nicht zulassen werdet, DASS sie leidet.
Ich glaube ganz fest, dass wir alle unseren Lieben wieder begegnen werden - ob Mensch oder Tier. Ganz fest glaube ich daran !
Ich schicke Euch viel Kraft und Zuversicht. Petra
Daisy
 

Next

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron