It is currently 13. Aug 2020, 01:04

Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#11by Chica » 29. May 2012, 21:42

Hi Dietmar,

Laras schöne Farbe kommt auf den Bildern sooo schön zur Geltung! :doo

Sind die Bilder mit dem neuen Smartphone?
Sind wirklich beeindruckend!

Merkwürdig finde ich die Bildung des Tumors,
obwohl Lara kastriert und schon die Milchleisten entfernt worden sind! :1244:

sie soll einen SCHÖÖÖÖÖNEN SOMMER HABEN !!!!! dafür tu ich ALLES ....


Den wünsche ich Euch von Herzen!

LG
Mara
Chica
 

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#12by Zottelpudel » 29. May 2012, 21:49

Super schöne Fotos! Daß Lara wieder soo rot ist!
Und es wird sicher ein schöner Sommer, und vielleicht auch noch mehr.
Damals, als wir Abbys Diagnose bekommen hatten, hieß es ja, nur noch paar Wochen und sie hatte noch mehr als ein Jahr! Und ich dachte anfangs, wie kann man damit leben, mit der Gewißheit? Aber man kann, man lernt wirklich, jeden Tag zu genießen und sich drüber zu freuen. Aber das weißt Du ja!
Zottelpudel
 

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#13by huetefuchs » 30. May 2012, 08:53

...zu den Bildern ... **gg das war reiner Zufall ... zum einen liegen die Rundballen ja nicht lange da draußen so herum ....
ich hatte auch gar keine (richtige) Kamera dabei ...aber das Smartphone - wollte eigentlich unsere Fahrtroute (Rad) per GPS
aufzeichnen lassen .... beim Losfahren fiel mir dann ein, dass man dafür vielleich mal ne SIM-Karte hätte in das Gerät einstecken sollen ***ggg
war also nix .... mit GPS ...
aber knipsen sollte eigentlich gehen .... ist mir aber auch erst spät eingefallen .... **gg

an das Knipsen mit so nem Ding muss ich mich erst mal gewöhnen .... es gibt keinen Auslöseknopf ... man muss einen virtuellen Knopf
auf dem Bildschirm fürs "Klick" berühren ...und sollte seine Finger möglichst nicht vor das MINIobjektiv halten **gg
SO (wie unten) kam das Bild aus der Kamera ...nix verändert .... (nur verkleinert)
Image
...für das Startbild im Forum hab ich die Farbsättigung schon ein bischen runtergeregelt .... Lara ist zwar wieder schön rot ...aber
die Fotos sind doch ein bischen sehr "knallig" ...die Kamera tendiert überhaupt zu nem "Rotstich" (sieht man auch am Bild vom Kalle).
(Ist also für Fuchsbilder eigentlich prima geeignet ....*lach)

Hier mal ein 100% (also Originalgröße) Ausschnitt vom gleichen Bild .... (Das ist übrigens "nur" ne 5 Megapixel-Kamera)
Image
...für son Miniding von Objektiv ist das echt "in Ordnung" kann man nicht meckern .....

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#14by Chica » 30. May 2012, 09:03

Moin Dietmar,

wie lange noch...das kann keiner sagen, und ich weiß, da bist Du realistisch, denn Du lebst mit Lara zusammen und kannst ihren Zustand besser beurteilen, als ich von hier!
Operieren würde ich Lara - oder besser gesagt, einen Hund in dem Alter - auch seeeehr ungern!
Der Tumor alleine ist nicht "so schlimm", damit kann sie noch recht lange leben....ich hatte als meine Mutter gestorben ist, ihre kleine Mixhündin übernommen.
Die Kleine wurde mit 6 Jahren operiert und dann kamen neue Tumore im Alter von 13 wieder, die TÄ hat damals auch von einer OP abgeraten...sie meinte, dass die Tumore in dem Alter nicht mehr ins Gewicht fallen!
Der Tumor wuchs somit so langsam vor sich hin und die Kleine ist dann ca. 3 Jahre später friedlich eingeschlafen!
Das mag nicht immer so sein, vielleicht hatte sie auch nur Glück.....Krebs ist unberechenbar, besonders dann, wenn sich Metastasen gebildet haben!
Es kommt auch auf die Krebsart an.....wie aggressiv er ist.....aber wem erzähle ich das!

Lara ist eine stille Kämpferin, sie hat schon so viel überstanden....ihr habt noch Zeit, da bin ich mir sicher!

Ganz liebe Grüße
Mara
Chica
 

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#15by huetefuchs » 30. May 2012, 19:27

...werd für Freitag mal ne Blutuntersuchung in Auftrag geben ...muss eh gemacht werden wegen der Schilddrüse ....
momentan ist sie SEHR "antriebslos" ..... irgendwas stimmt da nicht (mehr) ....

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#16by Chica » 30. May 2012, 20:02

Hallo Dietmar,

sie scheint mir "lustlos" - läuft in den Kalle Videos weniger mit, ich habe es für mich vorige Tage auf die Hitze geschoben!

....aber wir fühlen uns auch nicht immer gut und vergleiche ihr Alter mit Menschenjahren.... Image

LG
Mara
Chica
 

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#17by huetefuchs » 30. May 2012, 20:07

...nur mal so ...und wie immer gaaaanz unter uns ......
und ausdrücklich MIT ALLGEMEINBEZUG (!) ...NICHT auf die derzeit aktive Praxis bezogen .... :

Glaubt in der Hundehalterszene WIRKLICH noch irgendjemand an das MÄRCHEN (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) , dass eine mit von 12,- bis 18,- Euro
laut GOT zu veranschlagende "Allgemeinuntersuchung HUND" auch nur ANNÄHERND (!) den REALEN GEGENWÄRTIGEN LEBENSZUSTAND SEINES HUNDES
ZU ERFASSEN GEEIGNET IST ????????????????

Dabei IST gerade dieser Handlungsstrang des Tierarztes (leider Gottes) sehr oft alleinige Grundlage der medizinischen Anamnese !
LEUTE ..... das Ganze geschieht in weniger als 5 Minuten ...na gut , wenns hoch kommt 8-10 Minuten , weil WIR ja UNSERE "Anamnese"
allzugern auch noch dem Doktor ins Ohr flüstern .....
WÜRDEN WIR DAS NICHT TUN (!), stünde DER GANZ DUMM DA ! ....meine erfahrungsbedingte Meinung !

WIR sind es nämlich , die die Weißkittel in aller erster Linie "in die Spur setzen " ..... ich habe das Gefühl , dass OHNE UNS als HALTER ,
der Tierarzt OFT ....sehr OFT ..... öfter als derzeit ..... völlig im Dunkeln tappen würde !

Wir ÜBERSCHÄTZEN die Weiß- oder Grünkittel maßlos ! ....und wir unterstützen ihre Ahnungslosigkeit noch , indem wir ihnen als Stichwortgeber dienen !

Tut mir sehr leid , aber NICHTS ANDERES (!) hat mich meine bisherige Hundehistorie gelehrt ! ....und ich FÜRCHTE , das geht so weiter ....

Die GRÜNDLICHKEIT ..., der UNBEDINGTE DRANG , URSACHEN FINDEN ZU WOLLEN (!) , FEHLT MIR ALLENTHALBEN ! ... zumindest SPÜRE ICH DEN NICHT !

Danke fürs Lesen ...
ich weiß, was ich meine ...
Dietmar (hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#18by Zottelpudel » 30. May 2012, 20:32

Na ja, bei den Tierärzten gibt es ne große Bandbreite, ist manchmal auch bissel Glück, an wen man gerät. Und ja, wir kennen halt unsere Hunde auch besser als der TA und können dadurch manches eher sagen, als der.

13 Jahre ist schon ein gutes Alter, viele Hunde halten ja gar nicht so lang durch. Ich mein, wenn sie da bei der Wärme nicht so munter ist, ist das auch verständlich. Da wird selbst Ayk ruhiger und der ist 5 Jahre jünger.
Zottelpudel
 

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#19by huetefuchs » 30. May 2012, 21:41

...nee , Antje , da würde ich gerne widersprechen ,

ein ARZT ...egal welcher Fachrichtung , sollte schon imstande, willens und in der Lage sein (!), OHNE "Hilfestellung" von außen,
über den fachlich determinierten Weg zu einer ZUTREFFENDEN DIAGNOSE zu kommen !
Wenn wir von dieser Vorgabe abrücken , begeben wir uns (unnötigerweise) auf das Gebiet des KrankheitsRATENS ....und ...tut mir leid ,
DAS erwarte ich von den Medizinern nun wahrlich NICHT !
Ich weiß aus eigener Erfahrung (Gürtelrose ....) DAS ICH RECHT HABE ! ..... die Überweisung zum AUGEN(!)arzt in dieser Sache habe ich immer noch hier !
Dabei hätte der DOKTOR (!) DIE nötiger gehabt als ICH !
Zugegeben , ein TIERarzt hats schwerer als einer , der mit verständlicher Sprache begabten Patienten - aber trotzdem .....
DANN MUSS eben in der AUSBILDUNG MEHR PASSIEREN ! Da gibts offensichtlich DEFIZITE !
Es kann nicht sein , dass WIR dem TA die Spur weisen .... denn die kann ja GROTTENVERKEHRT SEIN !

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Lara (vom Ohfeld) .... ab 25. MAI 2012

Post#20by Zottelpudel » 30. May 2012, 22:18

Nee, nicht die Spur weisen - aber der TA weiß doch z.B. nicht, ob der Hund nun im Normalfall z.B. ruhiger oder aufgedrehter ist und so was.
Da müssen wir Tierhalter schon unseren Teil dazu tun.
Aber da muß ich Dir recht geben - und das ist nicht nur beim Tierarzt, auch bei Kinder- und anderen Ärzten - daß man immer öfters hört, daß der Patient dem Arzt den richtigen Hinweis gibt oder sagt, testen Sie doch mal das und das. DAS kann wirklich nicht sein!

Und eins noch - die wirklich guten Tierärzte sind dann so überlaufen, daß sie manchmal auch wieder nicht soo ordentlich arbeiten können, weil sie Druck haben (wenn die Halter vernünftiger wären und nicht ihre armen Tiere so klatschfett füttern würden, daß sie alle möglichen Krankheiten bekommen, dann gäbe es für die Tierärzte nur halb soviel zu tun!). Aber das ist schon wieder ein anderes Thema.
Zottelpudel
 

PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron