It is currently 30. Nov 2020, 09:50

sich kratzender Hund....

sich kratzender Hund....

Post#1by Sausebrause » 8. Aug 2011, 11:00

:huhuhu

bin ein bißl ratlos....

Seit Donnerstag kratzt Sam sich. Am Samstag war ich zur Abklärung beim TA -

- keine Flöhe oder andere Parasiten
- keine roten Stellen o. ä.

vorausgegangen bzw. z. Zt. aktuell
- Herrchenhund, seit knapp 3 Wochen ohne Herrchen - Sam ist hochsensibel (z. B. hatte ich in dieser Zeit mal einen "Heul-Schauer" ging nicht mit Sam :1157:
- langsame Futterumstellung von Markus Mühle auf Happy Dog
- in unserem Teich geschwommen (am Mittwoch) in diesem befinden sich die Pflanzen "Krebsscheren" (werden in der Naturheilkunde als "Medizin" eingesetzt, sind allerdings so dreieckige Blätter mit Art "Widerhaken" dran - ähnlich wie Aloe vera
- auf der rechten Flanke hatte er mehrere rote Ameisen laufen, die meine Tochter ausgebürstet hat

man kann das Kratzen auslösen, indem man ihm die Brust krault oder am Rippenbogen, dort kratzt er sich auch zwischendurch - Rippenbogen - Brustkorb, schleckern tut er sich die Weichteile und den wenig behaarten Bereich.....

aber er kratzt und leckt sich nicht wund....

heute wird es allerdings schon besser :1244:

Die TÄ meinte, ich sollte es nochmal beobachten,weil zu viele Komponeten reinspielen.... sie könnte jetzt auch für tausend Euro alle möglichen Untersuchungen veranlassen und dann wäre es über das Wochenende weg :1157: das Wahrscheinlichste für sie war der Teich - auf ihr Anraten habe ich Sam mit einem milden Shampoo die juckenden Stellen abgewaschen.... um eventuelle Allergene (?) aus dem Teich zu "entfernen"

Habt ihr noch eine andere Idee - oder meint ihr auch - eins der oben genannten Dinge könnte der Auslöser sein?
Sausebrause
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#2by Chica » 8. Aug 2011, 11:43

Hallo Susanne,


ich würde als erstes auf die Hundepsyche tippen.
Du hattest/hast enormen Streß......

Ich tippe auf den sensiblen Hund.....

Für Sam bedeutet das eine enorme Veränderung, er leidet unter der "Vernachlässigung",
setzt Dich ins Auto und geh mit ihm eine Runde durch den Wald.....tut Euch Beiden gut!

Laß den "normalen Alltag" wieder einkehren und schau was passiert! :46765hngf:


Warum stellst Du das Futter um?

Kann natürlich auch vom Futter sein, nicht jedes wird gleich gut vertragen.
Möglich wäre da auch eine Allergie!
Meist schlägt es zuerst auf die Ohren, leidet Sam oft unter Ohrenentzündung?

Gute Besserung!


LG
Mara
Chica
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#3by huetefuchs » 8. Aug 2011, 12:21

.... ob ein Hund in 14 Tagen Herrchenabwesenheit schon gravierende körperliche Symptome entwickelt, weiß ich nicht.
Das heißt nicht, dass man das ganz ausschließen kann ....
Laras Allergieproblem, dass ja nun schon fast regelmäßig im Frühjahr auftritt, kann ich auch nicht erklären und auch die Klinik hat (noch) keine
eindeutige Erklärung dafür.

Ich würde auch das Futter nicht ausschließen ; ich würde allerdings auch vom Markusmühle WEG auf was anderes wechseln - vielleicht nicht gerade auf Happydog.
Googele mal nach Erfahrungen mit MM. - Da liest man nicht nur Positives /, wie zu anderen Sorten nat. auch.
(Sofern Milben wirklich ausgeschlossen werden können .... und auch der gemeine Hundefloh in nahezu "Einzelhaltung" kann "juckig" sein. Aber DEN FIND erst mal
in schwarzem Fell ...***gg )

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: sich kratzender Hund....

Post#4by Sausebrause » 8. Aug 2011, 14:24

:thk

erstmal....

umgestellt habe ich, weil Sam nicht mehr gern gefressen hat. Hatte es schon mal mit Fenrier probiert, da wurde sein Fell stumpf...

Die TÄ sagte, sie selber hätte auch lange Happy Dog gefüttert und eigentlich nichts dran auszusetzen. Gestern hat er gar nicht gefressen, heute wieder angefangen, wenn es sich jetzt verstärken würde (was es bislang nicht tut) hole ich wieder MM

Flöhe müsste man m. E. am Unterbauch entdecken wo nicht so viel Fell ist und letztendlich sind die Flöhe selber son bißl braun und hüpfen ja... hat er nicht und die TÄ hat auch einen Flohkamm benutzt um zu gucken. Milben würde man m. E. auch sehen, mit Rötungen....

Ohrprobleme hatten wir bislang noch nie

Gut, ich warte ab und wenn es jetzt hier wieder alles normal geht, wirds sicherlich besser...

Meine Vermutung war ja der Teich, bzw. die Krebsscheren - hatte da die Vermutung an Verletzung ähnlich bei der Herkulesstaude - aber es ist nichts rot oder verletzt oder pustelig

@ Mara beim Gassigehen ist alles bestens - also da setzt er sich nicht hin und kratzt :foxi
Sausebrause
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#5by huetefuchs » 8. Aug 2011, 15:44

Moin Susanne,

:01de6b1136: also so nen "Floh-Einzelkämpfer" entdeckst Du nur per Zufall ...und jetzt, wo Igel und Eichhörnchen umhertoben ,
lauern diese Biester gerne mal auf ne schmackhafte Mitreisegelegenheit. -
Wenn er versucht, sich direkt unterm Bauch zu kratzen, kämen u.U. auch noch die Teile in Betracht, die ihn zum Rüden machen.
Das könnte man auch man checken .... wenn da alles ok ist , tipp ich auch auf See.

Es ist wohl normal, dass MM mit der Zeit nicht mehr soooo akzeptiert wird von Hunden ... hab ich selbst erlebt und auch schon gehört.

Probier doch mal das hier:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundef ... ral/175307
(ganz ähnlich wie MM - aber wohl doch anders ...)

LG
Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: sich kratzender Hund....

Post#6by Sausebrause » 10. Aug 2011, 15:56

:huhuhu

so mal neusten Stand.

Gestern morgen waren die Innenschenkel "pustelig"

Habe sie mit sonem Spray, welches man bei Hunden desinfizierend auf Wunden sprüht, gemacht und gut war :1244:

Wieder MM in den Napf getan - Sam hat sich quasi mit Heißhunger draufgestürzt.... er kratzt sich hier und da noch mal, aber es scheint sich auch hier wieder zu bessern....

:01b3081179: irgendwie alles sehr komisch - und ich vermute mal, es war von allem ein bißchen :1157:
Sausebrause
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#7by huetefuchs » 10. Aug 2011, 16:43

Hi Susanne,
so wie ich die TÄ in unserer Klinik verstanden habe, gibts Allergien, die zu bestimmten Jahreszeiten auftreten .....
so wie bei Lara im Frühjahr ..... "irgendwas" (WAS .... weiß man nicht) löst dann diese Reaktion aus .
Könnte ja bei SAM so was ähnliches sein .... musst nächstes Jahr mal drauf achten ..... - wie wars letztes Jahr ??

LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: sich kratzender Hund....

Post#8by caspy » 17. Aug 2011, 21:10

huetefuchs wrote:.... ob ein Hund in 14 Tagen Herrchenabwesenheit schon gravierende körperliche Symptome entwickelt, weiß ich nicht.

Ich würde auch das Futter nicht ausschließen ;

(Sofern Milben wirklich ausgeschlossen werden können .... und auch der gemeine Hundefloh in nahezu "Einzelhaltung" kann "juckig" sein. Aber DEN FIND erst mal
in schwarzem Fell ...***gg )

LG
Dietmar


2 Wochen / 14 Tage ist im Hundealltag eine sehr lange Zeit
hier hätte ich die Priorität gesehen, Flöhe, wir hatten sie
auch gerade wieder, wie im Winter, davor hatte ich diese
Viecher glaubich über 20 Jahre nicht, der Innenschenkel
Befall, das tendiert in diese Richtung, !

bloß kein MM mehr, kaltgepresst ist schöner Slogan,
dabei sollte immer mitgedacht werden, dass so ein Futter
nur sehr schlecht vom Hund verwertet werden kann, die
enorm großen Kotabsatzmengen sind deutliches Zeichen !

Uneingeschränkt empfehlen kann ich nur die Frischfütterung,
das mache ich seit über 15 Jahren, bitte nicht mit dieser sich
unglaublich entwickelten BARF - Ideologie gleichsetzen :ach_geh:
caspy
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#9by hütepudel » 17. Aug 2011, 21:30

:gag99: ja, ich sag ja auch immer, ich "barfe" nicht, ich fütter wie früher...
hütepudel
 

Re: sich kratzender Hund....

Post#10by caspy » 17. Aug 2011, 21:43

klasse, ich denke wir werden uns
ernährungstechnisch gut verstehen :sunny
caspy
 

Next

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron