It is currently 9. Aug 2020, 23:18

Wurmkur

Wurmkur

Post#1by Chica » 4. Jan 2011, 20:49

Moin zusammen,


normalerweise plädiere ich immer dafür, bevor zur Tablette gegriffen wird, zur Kotprobe.

Dennoch habe ich heute für mein Rudel

Image

geholt.


Begründung:

- Aus Erfahrung weiß ich, dass Sina "anfällig" ist.....
- Sina buddelt gerne Mäuse aus, ich habe zwar noch nie gesehen, dass sie sie gefressen hat :1244: .....
- Nur einen Hund entwurmen, hat wenig Sinn, darum das ganze Rudel.

LG
Mara
Chica
 

Re: Wurmkur

Post#2by Sausebrause » 5. Jan 2011, 10:59

Hallo Mara,

ich entwurme auch immer mal wieder - die Betonung liegt auf mal wieder.... je nachdem, wenn ich denke, jetzt könnte er sich welche geholt haben.....

aber so regelmäßig - wie ein paar Häuser weiter wohnender HH der alle 4 Wochen (angebl.) entwurmt, weil sein Labbi alles frisst, was er findet.......finde ich dann schon bedenklich
Sausebrause
 

Re: Wurmkur

Post#3by Chica » 5. Jan 2011, 15:08

Hallo Susanne,

alle vier Wochen halte ich auch sehr für übertrieben!
Als Richtlinie wird gesagt - so alle drei Monate - auch daran halte ich mich nicht immer.....

Hier ein interessanter Link

http://www.esccap.de/parasiten/wuermer/

LG
Mara
Chica
 

Re: Wurmkur

Post#4by huetefuchs » 5. Jan 2011, 18:19

...also alles , was ich von den Tierärzten weiß , ist , dass genau wie manche Hunde "überimpft" sind , es auch mit
den Wurmkuren manchmal übertrieben wird .....
Beides muss sein ... aber es muss auch vernünftig sein ..... und dabei spielt so einiges ne Rolle.... zB das Lebensumfeld
von Hund und Halterschaft ..... bei Mara gibts ne ganze Menge anderer Tiere, die potenziell wurmträchtig sein KÖNNEN ...
da gibts vermutlich auch Mäuse (hier übrigens auch) , die Hund gerne mal verzehrt ..... IGEL (hier auch) etc.
Da ist also das Risiko , sich Würmer einzufangen höher , als irgendwo im Großstadtdschungel oder für sorgsam an der Leine
um jeden Hundehaufen herumdirigierten Vierbeiner. -
Es spielt auch ne Rolle, wie NAH ich den Hund an mich ranlasse und wie oft .... ob kleine Kinder mit dem Hund engen Kontakt haben .....
UND - (natürlich) , OB ES SYMPTOME FÜR WURMBEFALL GIBT !
(Sonderfall WELPEN )

Ich frag mich oft - warum ICH SELBER eigentlich davon ausgehe, nicht AUCH (!) mal endlich "entwurmt" werden zu müssen ....??**gg
Ja ...ist doch so .... ich hab seit 1955 Kontakt zu Tieren ....und wurde noch nicht ein einziges mal entwurmt ..wieso eigentlich nicht ?

Denke .... alle 6 Monate genügt vollauf für die allermeisten Hunde heutzutage ....

LG
Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: Wurmkur

Post#5by Chica » 5. Jan 2011, 19:16

Hi Dietmar,

bei Mara gibts ne ganze Menge anderer Tiere, die potenziell wurmträchtig sein KÖNNEN ...da gibts vermutlich auch Mäuse (hier übrigens auch) , die Hund gerne mal verzehrt ..... IGEL (hier auch) etc.


....das stimmt allerdings..... sowie der Rest der "kleinen Farm" :ja:


LG
Mara
Chica
 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest