It is currently 13. Aug 2020, 01:24

Gartenbewohner

Re: Gartenbewohner

Post#21by Chica » 15. May 2013, 06:30

Moin Antje,

sehr schön! :doo

LG
Mara
Chica
 

Re: Gartenbewohner

Post#22by Daisy » 15. May 2013, 19:39

Super, Antje. Das freut mich für Dich.
Liebe Grüße. Petra
Daisy
 

Re: Gartenbewohner

Post#23by Zottelpudel » 15. May 2013, 20:12

Wäre ja cool, wenn die Zeitungsfritzen auf einen aufmerksam würden ... wegen Fotos und so. Allerdings hab ich letztens mitbekommen, daß die selbständigen Schreiber und Fotografen um jeden Beitrag kämpfen.
Weiß nicht, ob ich für die Fotos was kriege, wenn ich was über den Sport schreibe + Fotos bringe, bekomme ich auch paar Euronen...
Zottelpudel
 

Re: Gartenbewohner

Post#24by Dietmar » 16. May 2013, 09:36

Hi Antje,
vielleicht gelingts Dir ja , Dich irgendwann (geht sicher nicht von heut auf morgen ...und ist auch mit gewissen Investitionen verbunden,)
ähnlich zu positionieren , wie das zB Juliane über die Jahre geschafft hat. -
Es ist sicher nicht einfach , ...aber immerhin möglich ..

Siehe zB hier : http://www.julianemeyer.de/main.php
...oder auch bei fotocommunity oder facebook

LG
Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: Gartenbewohner

Post#25by Zottelpudel » 16. May 2013, 10:56

JA, das wäre nicht schlecht - deshalb habe ich eben auch voriges Jahr zum Beagle-Tag und eben bei den Welpenspielen usw. fotografiert. Und dafür ist auch u.a. das facebook doch ganz effektiv. Na mal sehen!
Zottelpudel
 

Re: Gartenbewohner

Post#26by Dietmar » 16. May 2013, 14:40

Hi Antje,
**gg ... genau - es ist wichtig, sich eben nicht nur auf eine Tierart oder auch nur eine Rasse "einzuschießen".

Ein paar Tipps vielleicht - aus meiner völlig laienhaften und auch unambitionierten Erfahrung - es hilft vielleicht,
wenn Du es besser , d.h. anders machst , als etwa ich mit meinem Bilderchaos **ggg:

1) Es ist hochwichtig, die Spreu vom Weizen zu trennen, was Bilder angeht ! Es bringt Dich nicht weiter, wenn Du tausende Bilder zwar HAST,
aber sie nicht selber selbstKRITISCH beurteilst und sie auch dementsprechend archivierst ! Soll heißen , sich solche Themengebiete anzulegen,
wie Juliane das auf ihrer HP gemacht hat und dann dort nur die besten Bilder zu speichern , kann ich nur empfehlen !
(Ich selber treffe ja auch ab und zu mal ei Motiv ganz ordentlich, SPEICHERE meine Bilder aber (seit Jahren) nur nach DATUM geordnet !
... ich will aber auch mit meinen Bildern nur Euch hier im Forum "beglücken" , das heißt , ich MUSS die Bilder hinterher nicht unbedingt
wiederfinden. DAS muss man aber , wenn man damit MEHR erreichen will.)
Also - erster Tipp > schaff Dir ein System für die Archivierung GUTER Bilder. Da gibts auch entspr. Programme für.

2) Was IST ein TOP-Bild ? ...wie erkenne ich eins ? Gaaar nicht einfach zu beantworten die Frage.
Frag 3 Leute ...und Du kriegst mit hoher Wahrscheinlichkeit 3 verschiedene Antworten.
Gute und damit auch "marktfähige" Bilder erkennt man dann recht zuverlässig, wenn man schon VIELE GUTE BILDER GESEHEN HAT !
Ich empfehle zB fotocommunity oder andere Plattformen .... gerne auch FOREN , die sich mit Fotografie befassen.
(Gerade WEIL da manchmal an Bildern herumkritisiert wird, dass es nur so kracht **gg)
Guck zB mal hier http://www.traumflieger.de/ in das Forum ! .... WAR mal lange tägliche Anlaufstelle von mir ...allein
wegen der Bilderkritiken.

3) Zeige absolute TOP-Bilder nicht und schon gar nicht ohne Wasserzeichen und wenn dann nur im Kleinformat auf allen möglichen Plattformen.

4) Gute Fotografen/-innen "zoomen mit den Füßen "! ..soll heißen lieber näher RAN ans Motiv gehen, als das Objektiv die "Arbeit"
machen lassen , sofern es das Motiv zulässt !

5) Längerfristig wirst Du um ein "lichtstarkes" (Anfangsblende 2,8) Telezoom im Bereich 70-200 mm nicht herumkommen.
Ich tippe mal , Profis wie Juliane machen 95% ihrer Bilder mit solchen Linsen ... WEIL sie die Möglichkeit bieten, über die
Blende unerwünschten Hintergrund"beifang" einfach in Unschärfe quasi "auszublenden" . Das Ganze bei Aufnahmeabständen,
die "Hund-Katze-Maus" nicht gleich in Panik davonrennen lassen ...**gg
Der Hintergrund eines Bildes ist wichtiger als man meinen mag.
ÜBEN und auch weiterkommen, kann man selbstverständlich mit jeder Kamera ... versteht sich von selber.

6) Photoshop, zumindest Psp Elements und Lightroom (oder ähnliche Programme) sollten einem keine Fremdworte sein , füge ich
noch ergänzend hinzu ! Ich tippe mal 99,8% aller Bilder auf Fotoplattformen SIND nicht unerheblich BEARBEITET !
Die AUFNAHME an sich spielt in der heutigen Zeit nur eine Rolle UNTER ANDEREN (nichtdestotrotz ne wichtige !).
Es empfielt sich, auch mal NICHT (nur) im .JPG-Format aufzunehmen, sondern in .RAW und sich in der BildENTWICKLUNG
zu üben ! (Du kannst nachträglich zB noch die Belichtung ändern , so , als hättest Du das Bild schon mit anderen Werten AUFGENOMMEN
und vieles andere mehr (Weißabgleich ...etc.) .



...ich drück Dir echt die Daumen ...und bin gespannt !

Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: Gartenbewohner

Post#27by Zottelpudel » 22. May 2013, 10:39

So, jetzt wollte ich doch schon die ganze Zeit mal hier antworten...

Gleich als erstes wegen des "Wasserzeichens" - das hatte ich mir auch schon überlegt, daß man so etwas machen sollte. Gibt es da Programme, wo man das runterladen könnte? Im Photo Paint ist da was, aber ich werd da nicht draus schlau, da muß man sich irgendwo anmelden. Vielleicht hat ja jemand einen Tip?

Das Auswählen der besten Fotos ist immer mit das Schwerste und Zeitaufwendigste. ICh kann mich immer nicht entscheiden!
Eigentlich sind so ziemlich alle Fotos, die ich einstelle bearbeitet. Zumindest beschnitten, meistens auch an Kontrast und so herumgedreht. Hab halt derzeit nur das Corel-Programm. Aber ich werde mich wohl mal mit dem Photoshop beschäftigen. Braucht halt alles viel Zeit, die ich eigentlich vordergründig nicht habe. Aber evtl. rentiert es sich später ja.
Der Nachteil jetzt ist, daß so viele Leute nun Spiegelreflex haben und gute Fotos machen können. Für die Profi-Fotografen bestimmt Sch.... , weil sie ihre Bilder nicht mehr so unterbringen. Sicher muß man auch ein Händchen, bzw. Blick für bestimmte Einstellungen und Blickwinkel haben. Aber vielen reicht halt dann auch ihr eigenes Foto.
Beim letzten Hoftag dort wo Luise manchmal reitet, hab ich auch fotografiert. Die Kinder in ihrer Begeisterung mit den Pferden. So rangezoomte Nahaufnahmen und Portraits. Wirklich schöne dabei. Dann sagte die Reitlehrerin zum Ende, daß ich eben die Aufnahmen gemacht habe und die dann auf CD brenne (natürlich nach Nachbearbeitung) und man die dann für so 3-5 Euronen bekommen könnte. Und was hörte ich von vielen? - Och, wir haben auch paar Fotos gemacht... - Bis jetzt habe ich noch keine Anfrage! Und das sind so schöne Erinnerungen, ich wäre begeistert gewesen, wenn ich von meinen Kindern so was bekommen hätte. Aber da sind den Leuten hier die 3 Euros an den A... gebacken.
Vielleicht sollte ich mal paar Aufnahmen ausdrucken und im Reiterstübchen aushängen, mal sehen. Kann aber sein, daß es schade um die Arbeit ist, aber man kann ja mal probieren.

Die CD mit den Welpenspielfotos wollten dagegen alle haben! Stellt sich die Frage - sind den Hundebesitzern ihre Hunde wichtiger als den Kinderbesitzern ihre Kinder? Sorry - ich schweife ab... :01de6b1136:

Ach ja, und ich hab mal angefangen, meine Fotos mit auf meine Website zu stellen. Aber da wäre eben das mit dem Wasserzeichen nun wieder gut.

Und ich müßte vielleicht doch mal zu einem Fotokurs - ich knipse größtenteils noch mit voreingestellten Programmen.
Zottelpudel
 

Re: Gartenbewohner

Post#28by Dietmar » 22. May 2013, 13:55

Hi Antje,
zu den Wasserzeichen musste mal googeln ...da gibts ne Menge kostenloses.
Ich hab mal eben FastStoneCapture ausprobiert und als Wasserzeichen das alte Logo genommen ...auf die Schnelle...
Image
... mit Irfan-View soll es auch gehen und mit vielen anderen Programmen.

Ansonsten ...hast Recht ... heute "knipst" ja fast jede/r irgendwie irgendwas.
"Verkaufbare Bilder" müssen sich von Hobbyschnappschüssen unterscheiden ...in der Qualität und sie müssen
für den, der sie kaufen soll eine "besondere" Bedeutung haben.
Wichtig ... ist auch die rechtliche Seite etwa Persönlichkeitsrechte , Recht am eigenen Bild usw.
TIERE haben da den Vorteil für den Fotografen, dass SIE diese Rechte nicht haben.
Nach meinem Wissen darf man etwa (als Beispiel) ein Pferd auf ner Weide fotografieren und mit dem Bild,
soferns denn einmalig gut gelungen ist , auch Geld verdienen. Der Besitzer des Pferdes hat da (so hab ichs mal
gelesen) juristisch keine Chance. (Ausnahme : Zoobilder und dergleichen !)
Bei Bildern von Menschen ...muss man sich die Bildrechte schriftlich abtreten lassen.
(Ich erwähne das nur ... weils wirklich nicht unwichtig ist). Bei Kindern ...isses noch komplizierter !
Also TIERE sind schon juristisch sicherere Motive.

"Auftragsarbeiten" sind wohl am lukrativsten ...allerdings gehört da sehr (!) viel fotografische Sicherheit dazu.
Da müssen bzw. sollen ja am Ende für den Auftraggeber brauchbare , "besondere" Bilder herauskommen.
Damit das in aller Regel KLAPPT, brauchts sehr viel ROUTINE technischer Art als auch im Blick auf die
Motivation des Motivs, Wahl des Aufnahmeorts etc. !

LERNEN kann man das , indem man sich viele GUTE Bilder anguckt ...und dann versucht , zumindest ansatzweise
zu ähnlichen Ergebnissen zu kommen. Es ist keine Schande , BildSTILE guter Fotos nachzuahmen , um zuerst mal
die knipserischen Grundrechenarten intus zu kriegen.

Einfach ist das alles nicht - zumal den Leuten, wie Du schon richtig sagst, das Geld nicht besonders locker sitzt.
Die Tierhalter sind da wohl wirklich ne kleine Ausnahme ...zumindest einige von denen...


LG
Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: Gartenbewohner

Post#29by Dietmar » 24. May 2013, 17:44

youtu.be Video from : youtu.be
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: Gartenbewohner

Post#30by Chica » 30. May 2013, 20:42

:huhuhu

Keine Gartenbewohner, aber dennoch heimische Tierwelt!
Wie in jedem Jahr, so auch in diesem, haben "unsere" Dohlen im Schornstein gebrütet...
Leider nur zwei Jungtiere dieses Jahr.

Image

Image

Image


LG
Mara
Chica
 

PreviousNext

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron