It is currently 26. Nov 2020, 16:20

"Geschiedene Leute" ....

"Geschiedene Leute" ....

Post#1by Dietmar » 12. Feb 2014, 13:31

Hi,
mal wieder so ne Posse aus der niedersächsischen Provinz .... wenns nicht ernst wäre, könnte man drüber lachen -
vor allem, wenns einen nicht selber betrifft ....

Da bekommt eine Frau in ihrer Firma nen Anruf von der Abteilung, die für die Gehaltszahlungen zuständig ist .
Sie möge doch mal mit dem zuständigen Finanzamt in Verbindung treten , "irgendetwas" scheine da mit der Kirchensteuer
nicht zu stimmen .... es passe da (irgendwie) was nicht zusammen ...
Gesagt , getan ... Anruf beim Finanzamt > Der dortige Beamte lässt sich die Steuernummer geben , ruft den "Fall" am PC auf ,
gibt der Frau zu erkennen, es habe alles seine Richtigkeit ...jetzt nach ihrer SCHEIDUNG ! Die Steuerklasse sei geändert ...
aus seiner Sicht alles OK !
Nur aus Sicht der Frau war NIX OK ..... ihr war nämlich nicht bekannt, jemals GESCHIEDEN worden zu sein !
Der Finanzbeamte darauf : Doch doch ... die betreffende Meldung kam vom Standesamt ihrer Wohngemeinde !
Sie SIND jetzt GESCHIEDEN .... deshalb die Umstellung auf die andere Steuerklasse .
Die Frau ruft also das Standesamt an und erhält die Auskunft : Alles OK .... WIR wurden vom für SIE zuständigen Standesamt ,
das ist DAS, wo Sie vor nun bald 20 Jahren geheiratet haben , verständigt und haben ihren Familienstand dementsprechend geändert.
Allerdings , WENN Sie gar nicht geschieden SIND , dann werden wir der Sache auf den Grund gehen > wir melden uns wieder,
wenn der Fall geklärt ist .....

..... wie es weitergeht ? .... weiß ich vielleicht, wenn Ulrike heute Abend von der Arbeit wieder zuhause ist.....

Dietmar, der gleich die Beamtenkeule auspackt ::old



Man muss sich das mal vorstellen , da klickt irgendwo irgend son Typ oder ne Tussi innerhalb eines Datensatzes auf ein Feld ...
und schon biste GESCHIEDEN ... vielleicht gar TOT oder hast plötzlich 3 Kinder oder keine mehr ... das hängt alles nur noch
am "Mausfaden" irgendeines Behördenrechners , der natürlich nur genau so schlau oder bescheuert ist , wie der oder die , die ihn bedienen.
Kopfschüttel ...., denn an die Angreifbarkeit solcher Daten darf man wohl besser gar nicht denken ...
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: "Geschiedene Leute" ....

Post#2by Chica » 12. Feb 2014, 19:25

Hi Dietmar,

wenn Du es nicht geschrieben hättest, dass es wahr ist, man hätte es tatsächlich für einen Witz halten können!
Das ist unglauglich, aber sicher auch kein Einzelfall!

Bin gespannt, was Du noch berichten kannst.

LG
Mara
Chica
 

Re: "Geschiedene Leute" ....

Post#3by Dietmar » 12. Feb 2014, 19:33

..sssoooooderle ....wir sind schlauer ...
...man dürfte bemerkt haben , dass es im obigen Fall Ulrike und mich selber "betraf" - oder ?

Es lag nämlich NICHT (!) an dem Standesamt , wo wir Mitte der 90er Jahre geheiratet haben , sondern unser HIESIGES !
DORT ging nämlich Anfang JANUAR schon eine Meldung ein , dass ein nicht (mehr?) am Ort wohnender ...nennen wir ihn "Herr X" ,
GESCHIEDEN worden sei .
Dieser Herr X ist .... soll vorkommen .. am gleichen Datum wie ICH geboren ! Die Leute vom hiesigen Standesamt mussten also
Herrn Xens Datensatz ...und damit gleichzeitig den seiner jetzt EX-Frau (!) hinsichtlich der Steuerklasse ÄNDERN !
DAZU ruft man den Datensatz AUF .... als Schlüssel dient hier in der niedersächsischen Datenwüste offenbar das GEBURTSDATUM !
ERGO haben die unendlich dummen Endbenutzer des Standesamts DIESES DATUM ins Suchfeld eingegeben ....und landeten ....
Ihr könnts Euch denken ..... BEI UNS - ICH bin nu mal an dem Tag geboren und HERR X wohnt nicht mehr hier ....
steht deshalb oder aus alphabetischen Gründen HINTER mir in der Datenbank .
OHNE (!!!!!!!) ..... man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen (!) ....OHNE auch nur einen BLICK auf den NAMEN (!!) zu werfen ,
wurde hier dann auf "GESCHIEDEN" geklickt ! ... FEDDISCH ! ... Ulrike und ich waren "geschiedene Leute" ...und das seit Januar .
Aufgefallen ist das nur der aufmerksamen Sachbearbeiterin in Ulrikes Firma , die nur noch EINE Religionszugehörigkeit in ihren
Abrechnungsunterlagen fand statt deren zwei .... ev. luth. bzw. ev. ref.

Die Sache ist in meinen Augen gar nicht so lustig , wie sie sich anhört .... , denn erstens dauerts ne Weile ,
bis unser Datensatz durch alle Instanzen hindurch wieder "korrigiert" ist ...da muss schließlich auch wieder "geklickt" werden
und zweitens KÖNNTE sowas auch ernste Auswirkungen haben , wenn es etwa um ehelich vereinbarte Hausfinanzierungen
oder Ähnliches GINGE ! (Gott sei Dank ... hier iss alles bezahlt !)

Ich will mit dem Beitrag hier nur wachrütteln ! .... Unser aller Dasein hängt mittlerweile MIT von den besch........eidenen
Computerkenntnissen subalterner Pappnasen ab , die niemand zur Verantwortung ziehen kann .
Unser Fall ist noch harmlos - sofern er sich wirklich wieder einrenkt ... da sind schlimmere Szenarien denkbar
und machbar .... durch Blödheit !

Dietmar
User avatar
Dietmar
 
Posts: 3522
Joined: 03.2013
Location: kurz vor Hamburg
Gender: Male

Re: "Geschiedene Leute" ....

Post#4by Daisy » 12. Feb 2014, 20:03

Ganz ehrlich - es wundert mich nicht.

Was da inzwischen auf die Arbeitswelt los gelassen wird, ist hahne-büchen. Die denken nicht mehr, null, niente, nada - der Computer machts ja. Nur noch fern gesteuert. Und solche Datensatzeingaben werden z.B. bei uns vorwiegend von Werkstudenten oder Praktikanten gemacht - und nun dürft Ihr dreimal raten, WIE die arbeiten bzw. welche Beziehung sie zu ihrer Arbeit haben. Ist ihnen egal, wurscht, schnurz. So etwas wie "man macht seine Arbeit ordentlich", solche Ansagen kennen die nicht. Haben sie nie gelernt. Und Verantwortung für das, was sie tun - nöööö, das steht doch so im Computer, gut ist.

DAS IST, WAS DIESES LAND KAPUTT MACHT - und es fängt in der Kinderstube an, ganz einfach.

Kleine Episode aus dem Büro: Besprechungstermin angesetzt, keiner da - ausser mir (ich Trottel, richtig, auch noch pünktlich). Junger Mann mit Laptop auf'm Arm kommt angetrabt (wenigstens einigermaßen pünktlich)
Dialog:
Er: Wo sind die denn ?
Ich: Nicht da.
Er (nach ernstem Blick in sein am Körper angewachsenes Laptop): Aber derunder hat jetzt auch die eine Stunde als Besprechung geblockt.
Ich: Tja, das könnte wohl unsere Besprechung sein....?
Er: Hmh, ja, stimmt.... Und wo ist dieunddie (mit Blick in den Raum)?
Ich: Auch nicht da, weder hier noch an ihrem Platz.
Er, wieder verzweifelt in sein Laptop schauend: Aber sie ist doch online ----
Ich: Das ist wohl der Unterschied zwischen virtueller und realer Welt, - was meinen Sie ?
Er, sein Laptop krampfhaft umarmend: Äh, ja, äh -- was machen wir denn jetzt ?
Ich: Nischt, ich gehe wieder an die Arbeit. Rufen Sie mich an, wenn die auftauchen - dazu können Sie ein Telefon nutzen -

Mann, ich habe mit diesem Sch.... tagtäglich zu tun. Es dreht sich mir mehr und mehr der Magen um. Weizenbaum hatte Recht, ganz einfach.

http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Weizenbaum
Daisy
 

Re: "Geschiedene Leute" ....

Post#5by hfe » 12. Feb 2014, 20:18

Hallo Petra,

... da kann ich mich ja glücklich preisen, dass bei uns viele Besprechungen nur noch virtuell stattfinden - WEBEX-Session einstellen - und los geht es mit Telefon und Bildschirm (meistens nur mit leichter Verspätung). :1157: Bei bis zu 2000 km zwischen den Teilnehmern ist das praktisch!

Viele Grüße,
Ulrike
User avatar
hfe
 
Posts: 77
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen Nähe HH
Gender: Female

Re: "Geschiedene Leute" ....

Post#6by Daisy » 13. Feb 2014, 21:38

Ja, Ulrike, das sind diese "Live-Meetings" wie wir sie nennen wohl, vor allem bei den Distanzen, wie eben Deinen z.B. 2000 Kilometer. Das ist wirklich ein großer Fortschritt.
Aber mit Kollegen innerhalb des gleichen Bürogebäudes ziehe ich die "echten" vor, um ehrlich zu sein.
Daisy
 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests




cron