It is currently 9. Aug 2020, 23:20

"Kampfhund" auf der guten Seite ....

"Kampfhund" auf der guten Seite ....

Post#1by huetefuchs » 20. May 2011, 20:33

...ich hoffe ja mal für die RASSE ganz stark , DASS das ein Deutscher Schäferhund W A R .....
Der "Rittmeister" würde sich allerhöchstwahrscheinlich" MIT mir freuen .....

http://www.bild.de/politik/ausland/us-n ... .bild.html


http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,760811,00.html


http://www.focus.de/fotos/soldaten-der- ... 79130.html

http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/ne ... Osama.html
usw. usw.


Solche Operationen WAREN ....(!!!!!!!!!!) mal das Ding der Deutschen Schäferhunde .... Max von Stephanitz würde sich
im Grabe umdrehen bei dem Gedanken , dass diesbezüglich aktuell wohl eher die BELGIER die Zähne VORN haben .

.... würd mich FREUEN , wenn ein DSH da mitgemischt HÄTTE ...aber ich glaub nicht dran ....



SCHADE EIGENTLICH ... da ist VIELES SCHIEFGELAUFEN mit dem DSH in den letzten 50 Jahren !


Dietmar (hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kampfhund" auf der guten Seite ....

Post#2by huetefuchs » 20. May 2011, 20:45

....und ums eindeutig zu machen :


JA - der Deutsche Schäferhund MUSS auch für solche Missionen einsatzbereit SEIN .....und bleiben !
Diese Vorgabe MUSS TEIL DER ZUCHTLENKENDEN MAßNAHMEN SEIN; BLEIBEN ODER WIEDER WERDEN !

Das hat absolut NICHTS mit dem Spielkram des "Schutzdienstes" zu tun ..... es geht um völlig anders gelagerte Veranlagungen !

Der DSH MUSS ein "ernsthafter und ernst zu nehmender Hund" bleiben ...oder wieder werden ..... auch , wenn das gegenwärtig
nicht so recht in die Zeit passt ...... mir werden allzu viele Hunde derzeit allzusehr "zerspielt" ! ...und damit MISSinterpretiert !

Di.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kampfhund" auf der guten Seite ....

Post#3by huetefuchs » 20. May 2011, 21:12

Image

Image

Image

Image


Diese kurze und schmerzlose Überprüfung der Schutzveranlagung ....bzw. des Nichtvorhandenseins von SCHEU ODER ANGST bei Bedrohung ,
FINDE ICH SEHR RICHTIG UND ZIELFÜHREND ! .....übrigens sollte man diesen kurzen TEST AUCH für die Altdeutschen ins Auge fassen !
(..... passiert natürlich nicht .... aber ich darf ja meine Ansicht äußern ...) ....
Ich will kein "SPIEL" um den ARM sehen .... das können und machen VIELE RASSEN ....ich WILL , dass auf DSH-Seite DAS
erhalten bleibt , was der Rassegründer WOLLTE ....und dass die Altdeutschen DAS zeigen DÜRFEN, was zwar propagiert aber NICHT getestet wird !



wohlgemerkt ...wir reden hier über was VÖLLIG anderes als über den PillePalle-"Schutzdienst" ....wir reden hier über DAS , was in nem "ordentlichen" (!)
DSH oder AH angelegt sein SOLLTE ...quasi als Qualifikation !


Dietmar(hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: "Kampfhund" auf der guten Seite ....

Post#4by huetefuchs » 20. May 2011, 22:18

:foxi

...es wundert mich übrigens WIRKLICH (!!!) , das die AH offiziell um einige ganz wichtige Verhaltensmerkmale geprellt werden ,
um statt dessen NUR auf Viehverhalten getestet zu werden.
WENN schon , dann muss man das GANZE REPERTOIRE abrufen ..... dazu gehört AUCH ne Ausdauerprüfung (s. SV) .....und
mal so unter uns .... "zuchteinschränkend" würde ICH es zur Pflicht machen, dass der verantwortliche ZwingernamenINHABER (!)
jegliche zuchtHINFÜHRENDE "Aktivität" HÖCHSTSELBST IN EIGENER PERSON (!!!!!!!!!!!!!) ZU ABSOLVIEREN HAT !

Ich halte das für überaus wichtig , denn gerade HIER wird geschlampt und getürkt ohne Ende !

..... man will allerorten , das nicht JEDER ARMLEUCHTER HUNDE VERMEHRT , also MUSS MAN drauf hinarbeiten,
dass durch NAMENSBINDUNG , Identitätsnachweise für Hund und Züchter , Verbot der Auslagerung zuchtvorbereitender Notwendigkeiten (!)
es endlich dahin kommt, dass der geldEINNEHMENDE Verkäufer auch wirklich der ZÜCHTER IST !
...ich weiß, was ich meine ...... hoffe, IHR auch !

Dietmar (hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest