Aktuelle Zeit: 17. Nov 2018, 20:56

Na ja...

Na ja...

Beitrag#1von Zottelpudel » 13. Jul 2014, 10:57

So, ich schreib jetzt mal hier - wird in der Shoutbox zu lang... also ich bin am Freitag eigentlich nur umgeknickt, also auf dem Metallabstreicher so weggeknickt und hingefallen.
Und es hat geknirscht und ziemlich weh getan und ich hab hochgelegt und gehofft, es gibt sich wieder. Aber hat weiter sehr weh getan und gestern waren wir in der Ambulanz. Knöchel angeborchen! Das heißt Gipsschiene und Krücken und nicht auftreten! Wenn ich Glück habe, bekomme in einer Woche so ne andere Schiene, wo ich dann wenigstens bissel laufen kann.

NA ja, das hat mir zu meinem Glück noch gefehlt.
Es ist ziemlich anstrengend, man kann kaum was machen, Treppe und so - mir tut schon alles weh, zumal die Kraft ja eh nachläßt.

Aber irgendwie scheint in mir so ein Dämpfer installiert zu sein - so richtig ärgern kann ich mich nicht - ist halt so.

Hoffentlich klappt das mit der anderen Schiene, ich will doch nächste Woche wenigstens am Wochenende mit zum Besiedlungszug.
Jonas` Abschlußfeier gestern hab ich gut überstanden, nun hat er 10 Jahre Schule hinter sich...

Blöd, gerade jetzt ist die Woche, wo es allgemein besser ist und ich bissel was tun könnte - nö, da muß man sich die Haxe brechen... :bruell:
Na ja, unter anderen Umständen wäre es vielleicht nicht gleich gebrochen, aber die Medikamente der Chemo laugen auch die Knochen aus. Da passiert das dann schneller.

Die Hunde gucken blöd - aber so gewöhnen sie sich wenigstens an Leute mit Krücken :auslachen:
Zottelpudel
 

Re: Na ja...

Beitrag#2von Dietmar » 13. Jul 2014, 11:38

Zottelpudel hat geschrieben:Die Hunde gucken blöd - aber so gewöhnen sie sich wenigstens an Leute mit Krücken :auslachen:


:01de6b1136: Deinen Humor möcht ich auch haben, Antje !!**gg
GUTE BESSERUNG !!!

LG
Dietmar
Benutzeravatar
Dietmar
 
Beiträge: 3522
Registriert: 03.2013
Wohnort: kurz vor Hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Na ja...

Beitrag#3von Zottelpudel » 13. Jul 2014, 11:41

Danke!
Zottelpudel
 

Re: Na ja...

Beitrag#4von Chica » 13. Jul 2014, 11:46

Liebe Antje,

in diesem Fall kann ich Dir nachfühlen, wie es Dir geht.....
Ich mußte leider auch schon seeeeehr viel Kortison in meinem Leben schlucken, und die Nebenwirkung davon ist eben auch, dass die Knochen instabil werden.
So hatte ich im letzten August halt auch den Mittelfuß gebrchen - Knack und durch war er.....

Ich wünsche Dir alles, alles Gute, das heilt auch wieder!

Gute Besserung für Dich!

LG
Mara
Chica
 

Re: Na ja...

Beitrag#5von Daisy » 13. Jul 2014, 14:21

Dein Gemüt und Deinen Humor möchte ich auch haben -----

Ist echt blöde, wenn man sich nicht richtig bewegen kann. Den Besiedelungszug - nun ja, solange Du nicht laufen musst :-) Da gibt es doch auch die Planwagen, wo Du mit fahren kannst ?

Wird scho wern, sagt Frau Kern.... Bei der Frau Korn is a widder worn - mir fällt gerade leider nix Blöderes ein :1246b21208:
Daisy
 

Re: Na ja...

Beitrag#6von Zottelpudel » 10. Aug 2014, 20:31

Und so sieht der Fuß jetzt aus...

Bild

Beide Füße werden jetzt immer sehr dick - also so Wassereinlagerungen. Das ist doof und drückt oft sehr.
Ich laufe jetzt mit einer Krücke und versuch nun so langsam mal wieder aktiver zu werden. Aber gerade bin ich wieder so bissel wackelig, die Muskeln fühlen sich nach geringer Anstrengung an, als hätt ich sonstwas gemacht. Ich hoffe, das läßt bald mal nach.
Zottelpudel
 

Re: Na ja...

Beitrag#7von Daisy » 10. Aug 2014, 21:13

:ja: :ja: :ja: :ja: das wird es, Antje.
Daisy
 

Re: Na ja...

Beitrag#8von Chica » 11. Aug 2014, 05:48

Moin Antje,

das wird wieder!
Der Herbst mit seinen schönen Farben wartet auf Dich! :46765hngf:

LG
Mara
Chica
 

Re: Na ja...

Beitrag#9von Zottelpudel » 20. Aug 2014, 18:50

So - update... :01de6b1136: seit gestern fahre ich wieder Auto. Es geht mit der Manschette ganz gut. Morgen muß ich nun zum Chirurgen, mal sehen, was er sagt und iwe es so aussieht. Meistens laufe ich jetzt mit einer Krücke, manchmal auch kurze Strecken ohne.

Heute war ich zur "vorstationären Aufnahme" wegen meiner OP. Hat vier Stunden gedauert, von einem zum nächsten: EKG, Lungenröntgen, Blut nehmen, Arzt Gepräch mit Ultraschall (nichts mehr zu sehen :a007: ), Mammografie, Gespräch mit dem Anästhesisten, Gespräch mit der Oberärztin, die dann operiert.
Termin ist nun der 28.8. - früh um 7.00 Uhr muß ich nüchtern dort sein und bin dann irgendwann dran.
Eine "Leidensgenossin", die das gleiche durch hat und die ich immer wieder getroffen habe, ist da auch dran und wir haben drum gebeten, daß wir in ein Zimmer kommen. Mal sehen, ob es klappt - da weiß man, was man hat :01de6b1136:

Ich hatte gehofft, daß ich Anfang der Woche dran komme, weil da noch Ferien sind, am 1.9. geht die Schule wieder los, für Jonas ja ne neue. Da müssen sie dann ohne mich durch, aber das wird schon. Und Michel muß halt mal in der Mittagspause nach Hause und die Hunde mal raus lassen.
So bleibt mir jetzt noch bissel Zeit, sitze auch gerade noch an einem Bild.
Und am WE möchte ich ja mit Xixxie nach Leipzig zur Ausstellung.
Zottelpudel
 

Re: Na ja...

Beitrag#10von Dietmar » 20. Aug 2014, 19:16

Zottelpudel hat geschrieben: (nichts mehr zu sehen :a007:


DAS ....ist mir ne superobergroße FREUDE ! ...WOW ... KLASSE !
So übel das Kommende auch sein mag ...vielleicht (ich weiß es nicht) .....
das Grundübel scheint doch "besiegt" ....und darüber sollten wir uns alle WIE HULLE FREUEN !

interfamiliär ... das kriegst Du geregelt .... MUSS ja ...geht ja nicht anders ....
...ich weiß .... hab leicht reden ....

Alles erdenklich GUTE von hier aus ....ausdrücklich AUCH (!) für den Nachwuchs ,
von denen ich ZWEIE ja nun kenne ! (ist ja auch ne "besondere" Lage für sie!)

Dietmar
Benutzeravatar
Dietmar
 
Beiträge: 3522
Registriert: 03.2013
Wohnort: kurz vor Hamburg
Geschlecht: männlich

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




cron