It is currently 30. Nov 2020, 09:53

traurig und schön zugleich

traurig und schön zugleich

Post#1by huetefuchs » 25. Feb 2012, 19:20

**gg es waren an die 13 Kilometer , die Frauchen heute mit uns zu radeln hatte .... **lach ...

und weils unsere Standardstrecke war , kamen wir auch (mal wieder) an der Werkstatt eines ortsansässigen Handwerksmeisters
vorbei. -
Dort gab es bis vor einigen Wochen einen sehr schönen und eindrucksvollen Schäfi-Rüden . - Menschlicher Abschaum in Gestalt von
Einbrechern hatten ihm (schon Jahre her) mit einer Eisenstange ein Vorderbein zertrümmert ..... er konnte nur noch auf 3 Beinen laufen,
nahm seine Aufgaben aber immer noch sehr gewissenhaft wahr ...so gut er halt konnte.
Wenn ich mit Kalle vorbei kam , hat er gemeldet und das so deutlich , dass Karl - Heinz offenbar beeindruckt war.
Der Hund gehörte zu diesem Grundstück und ich war immer froh, wenn ich ihn sah - auch wenn er mir immer sehr leid tat ...
aber - er trug seine Behinderung mit eiserner Fassung ....
DANN ....war er auf einmal nicht mehr da .....
Der Handwerksmeister fiel mir in letzter Zeit öfters auf , weil er Kalle schon fast wehmütig hinterherguckte .....
als wir heute zu DRITT , also mitsamt Ulrike an der Werkstatt vorbei fahren wollten , kam er an den Radweg und fragte
nach Kalle ....woher wir ihn hätten etc.
Hab mich natürlich sofort nach dem Schicksal seines Hundes erkundigt ....ER IST TOT ! .....
Hat sich an seinem letzten Tag auffällig um die Aufmerksamkeit seines Herrchens bemüht .... war zeitweise auch mal
von der Bildfläche verschwunden .... weil er seinen absoluten Lieblingsort aufgesucht hatte ....die Fischteiche ..... wieder zurück ,
lag er auffällig oft an seinen beiden exponiertesten "Wachplätzen" (und nicht bei der Werkstatt wie sonst) ...... plötzlich - war er verschwunden ......
hat sich eine Vertiefung im Garten ausgebuddelt , sich reingelegt und ist ... gegangen .... sein Herrchen fand ihn TOT .
Er WUSSTE , dass es Zeit war , zu gehen und hat ganz gezielt SEINE LIEBLINGSORTE noch einmal aufgesucht ,
sein neuneinhalbjähriges Leben noch einmal an sich vorbeiziehen lassen ....und sich dann auf den letzten Weg gemacht ......

Ich werde ihn in Erinnerung behalten als würdigen Vertreter seiner Rasse und HOFFE , das ich dereinst bei Kalle die ZEICHEN
DES TAGES rechtzeitig erkenne ...die ZEIT ist irgendwann gekommen ....meine AUCH !



Dietmar (hf)
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
User avatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Posts: 4602
Joined: 12.2010
Location: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Gender: Male

Re: traurig und schön zugleich

Post#2by Chica » 25. Feb 2012, 20:44

Hallo Dietmar,

es ist immer sehr traurig, wenn jemand stirbt.... bei Hunden bin ich besonders betroffen, da sie unsere Freunde sind, ohne Hintergedanken, ohne Intrigen - sie lieben uns ohne Vorurteile, so wie wir sind....
Und was tun wir Menschen ihnen so oft an!

Ein wenig beneide ich die Tiere bzw. unsere Hunde, sie gehen mit Krankheit und Tod ganz anders um!
Sie denken nicht über ihr Leiden nach, leben und genießen jeden guten Tag!

Und wenn die Zeit gekommen ist, können sie es annehmen....sie haben noch ein Gespür dafür!

Gute Reise!

LG
Mara
Chica
 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest




cron