Aktuelle Zeit: 18. Dez 2018, 23:00

Spanischer Fuchs

Spanischer Fuchs

Beitrag#1von huetefuchs » 24. Apr 2011, 09:14

Hi,

... auf diesem Wege DANKE für die Ostergrüße @Uwe Link -
Wir wünschen Dir ebenfalls schöne Osterfeiertage und Glück und Erfolg im laufenden Hütejahr !

Uwe war so nett, mir einen youtube-Link mitzuschicken, den ich Euch nicht vorenthalten will:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Ja , Uwe, WAS sehe ich da (?) , hast Du gefragt.

Ich sehe hauptsächlich zweierlei :

1.) ...und das ist ja keine Neuigkeit, gewinnt die These einer ..wie soll ich sagen gesamteuropäischen Hütehundwerdung
vom Optischen her zumindest an Gewicht. - WIR (Deutschen) sind nicht die Einzigen, die mit Hütehundtypen ja fast schon "genormter"
anatomischer und erscheinungsbildlicher Merkmale "umgehen" !
Die speziellen "Verbindungen" in den iberischen Raum sind ja schon öfter mal ins Spiel gebracht worden; was mich ein wenig wundert,
ist , dass es bei den französischen Nachbarn , die ja quasi "Durchzugsgebiet" gewesen sein müssten zumindest keine weitverbreiteten
Gegenstücke zu etwa unseren "Mitteldeutschen-Typen" sehr wohl aber zu den großen "Zottelhunden" (Strobel/Pudel) zu geben scheint.
Die Ursachen dafür können Fachleute und Insider bestimmt erklären.
Meine These ist und war ja immer, dass die Hunde URSPRÜNGLICH (!) nordischer Herkunft waren, die sich dann typmäßig sehr variabel
im Zuge der Wikingerfahrten gesamteuropäisch verteilt und typmäßig verfestigt haben.
.... ein sehr schönes Thema für ne (plagiatfreie) Doktorarbeit wäre es, dies nachzuweisen ...zum Beispiel über genanalytische Verfahren.

(Danke @Uwe auch für diesen Link: http://carealeones.blogspot.com/ )


2.) Sehe ich einen "Kommandohütehund" ohne jegliche Beziehung zum Vieh. Allerdings - einen perfekt ausgebildeten , ja schon fast "hörigen" Hund.
Die Aufgabe, die er zu lösen hat , ist sicher nicht einfach ...es ist ne "typische Trialsituation". - Der Hund LÖST diese Aufgabe am Ende ,
allerdings NUR aufgrund seines absoluten Gehorsams, seiner blitzartigen Kommandoumsetzungsfähigkeit und seines explosiven Antritts.
Er macht eigentlich nichts falsch, aber auch nur, weil er SEHR GUT "kommandiert" wird ! Selbstständiges Hundehandeln sehe ich da nicht...
oder nur in Sekundenbruchteilen des Videos.
Beeindrucken kann der Hund sicher relativ unbedarfte Zuschauer, die den "Dressurakt" zu würdigen wissen (er IST auch beeindruckend) ;
wäre ich Schäfer ..also Praktiker , dann würde mich der Hund nicht interessieren, ich wäre vermutlich abends so heiser , dass ich mich fragen würde,
obs nicht besser wäre , ich würd selber hinter den Schafen herlaufen (**gg wenns mein Knie denn zuließe ..)


LG
Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
Benutzeravatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Beiträge: 4602
Registriert: 12.2010
Wohnort: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Geschlecht: männlich

Re: Spanischer Fuchs

Beitrag#2von hütepudel » 24. Apr 2011, 10:18

Ja, das "Hüten" ist komisch, verstehe auch den Sinn nicht ganz, warum muß der Mensch soweit weg stehen?
Und daß der Hund nur auf Kommando arbeitet, kann sogar ich sehen...

Mit den Rassen - stimmt, in Frankreich gibts andere Rassen / Schläge, so was wie die mitteldeutschen nicht. Wäre schon interessant, da mal die Hintergründe zu erleuchten. Holland, Belgien, die haben ja schon so was. Aber die anderen im Osten - auch eher nicht. Die haben alle die fusseligen Hütehunde und die großen Herdenschutzhunde. Obwohl es da ja auch allerlei verschiedenes Hütevieh und Gelände gibt. Muß ich mal drüber nachdenken...
hütepudel
 

Re: Spanischer Fuchs

Beitrag#3von Chica » 24. Apr 2011, 13:07

:moi

Dankeschön für die Links, ich finde auch den zweiten sehr interessant!

Wenn man als Dritter antwortet hört es sich schnell nachgesprochen an....
Auch ich finde diesen Gehorsam schon sehr beeindruckend!

Mir wäre aber ebenso ein mitdenkender dadurch sicher auch anstrengenderer Helfer lieber, denn der macht die tägliche Arbeit dennoch einfacher....ich bin kein Schäfer, also Laie.... aber ich nehme mir in Gedanken Lou - Lou.....die muss ich schon das eine oder andere Mal in ihrer Selbständigkeit bremsen :1244:


Während sie z.B. aber die Hühner oder wie gestern zum Fotografieren die Ziegen, selbständig in den Stall bringt, wenn ich es möchte, kann ich mich um etwas anderes kümmern....


In Ungarn gibt es den Mudi.

http://www.google.de/search?q=mudi&hl=d ... 17&bih=651


LG
Mara
Chica
 

Re: Spanischer Fuchs

Beitrag#4von huetefuchs » 24. Apr 2011, 15:50

...na klar ist der Gehorsam von dem Hund KLASSE .... gar keine Frage ...
nur der HÜTET NICHT ...der TREIBT noch nichtmals ....der fungiert lediglich als sehr geschickt aufgestellte ,lebende Barriere oder
als "jederzeit stoppbarer Jäger" ...
BEIDES sind natürlich "brauchbare" Tätigkeiten .... auch keine Frage ... aber sie erfordern im gezeigten Falle STÄNDIGE FÜHRUNG
durch den Schäfer / Schäferin und ständige "Befehlsausgabe ZUM RECHTEN ZEITPUNKT" .-
Wesentlich besser wäre es , wenn der Hund bestimmte Abläufe und Verhaltensweisen aus sich heraus zeigen würde , sie ihm ...ja - ich sags ruhig mal ,
quasi "im Blut liegen würden" !
Ich bin mir diesbezüglich unsicher - was der Hund OHNE Kommandos MACHEN WÜRDE - ich glaub fast, der würde NIX machen ....

Dennoch Hut ab vor der "Obedience-Leistung AM VIEH"!! - ...,die man im übrigen - und damit will ichs bewenden sein lassen,
mit JEDEM ANDEREN HUND (!) AUCH zeigen KÖNNTE , sofern man ihn in dieser beeindruckenden Art unter Kontrolle hat.
Einen "HÜTEHUND" brauchts dafür nicht zwangsläufig !

Dietmar
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig:
Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.
A. Einstein 1879-1955

live is live - and life is good !
Benutzeravatar
huetefuchs
Forum Admin
 
Beiträge: 4602
Registriert: 12.2010
Wohnort: Niedersachsen (Nordheide) Nähe HH
Geschlecht: männlich

Re: Spanischer Fuchs

Beitrag#5von Chica » 24. Apr 2011, 17:21

:huhuhu


Nur noch kurz, ist mir gerade in der Weide eingefallen.... Bild

Das Ganze erinnert mich stark an das Longieren.


LG
Mara
Chica
 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast




cron